„WolfenBattle 2020“ – Noch bis zum 31. Dezember bewerben

27. November 2019
„KYONIC“ beim Landesfinale „local heroes“ 2016 in Hannover. Foto: Rockbüro
Wolfenbüttel. Seit 1. Oktober läuft die Bewerbungsfrist für das „WolfenBattle 2020“. Bands aus der Region können sich noch bis zum 31. Dezember beim Rockbüro Wolfenbüttel bewerben. Teilnehmen können alle Bands/Musiker mit zeitgemäßer Popularmusik (Rock, Pop, Funk, Soul, Heavy Metal, Hip Hop...), die zum einen eigene Songs spielen und die zum anderen noch keinen Plattenvertrag haben. Dies berichtet das Rockbüro Wolfenbüttel.

Seit 2015 werde der Wettbewerb jedes Jahr vom Rockbüro Wolfenbüttel veranstaltet. Inzwischen habe es sich bei Musikern im Raum Braunschweig/Wolfenbüttel herumgesprochen, dass es hier nicht in erster Linie um ein Konkurrieren zwischen den Musikern gehe. Es gehe vielmehr um ein miteinander- und untereinander Vernetzen und ein großartiges gemeinsames Konzert in der KuBa-Halle in Wolfenbüttel, zu dem regelmäßig ein großes Publikum erscheine. 
Neben Preisen, wie Videoproduktion, CD-Produktion und Auftrittsmöglichkeiten auf regionalen Festivals, wie zum Beispiel dem „Rock am Beckenrand Festival“ oder dem „Crammer Rock im Hof Festival“ qualifiziere sich der Sieger (wenn der Altersdurchschnitt der Band unter 30 Jahren liegt) zusätzlich für ein Semifinale bei „local heroes“ in Hannover. In den vergangenen Jahren hätten es Bands wie „KYONIC“, „KITOKAYA“ oder „zuletzt „BUCKETLIST“ immer bis ins Landesfinale geschafft. „KYONIC“ hätten es 2016 sogar bis ins Bundesfinale „local heroes“ geschafft und vertraten dort Niedersachsen.

Eine Altersbeschränkung gebe es nicht. 
Das Bewerbungsgebiet umfasst: Wolfenbüttel, Braunschweig, Wolfsburg, Gifhorn, Helmstedt, Salzgitter, Peine und Goslar.
 Anmeldung und Info unter www.wolfenbattle.de und im Rockbüro.

Medienpartner

Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 05331 / 900 4146
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006