Wirtschaftsförderung besucht Waldgaststätte „Willecke’s Lust“

4. Oktober 2018
Frank Willecke (links) empfängt Wirtschaftsförderin Ina Anja Hallmann (rechts) in seiner Gaststätte „Willecke’s Lust“. Foto: Landkreis Wolfenbüttel
Wolfenbüttel. Frank Willecke, Geschäftsführer von Willecke‘s Lust in Hornburg, hat Wirtschaftsförderin Ina Anja Hallmann vergangene Woche in seiner Gaststätte empfangen. Im Erstgespräch gab die Wirtschaftsförderin einen Einblick in Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten von Bund und Land für eventuell anstehende Investitionen des Traditionsbetriebes.

Bereits in fünfter Generation betreibt das Ehepaar Willecke das Familienunternehmen „Willecke´s Lust“ in Hornburg, berichtet der Landkreis Wolfenbüttel in einer Pressemitteilung. Frank und Sarah Willecke führen ihre Ausflugsgaststätte seit 2013 und verwöhnen ihre Gäste mit kulinarischen Köstlichkeiten aus der Region. Familie Willecke kümmert sich seit 2016 zusätzlich um die Grundversorgung von ortsansässigen Kindergärten und Schulen.

Hallmann stellte dem Ehepaar Willecke eine Auswahl von Finanzierungsmöglichkeiten vor. So sei der „MikroSTARTer Niedersachsen“ sehr beliebt für kleinere Investitionen zwischen 5.000 und 25.000 Euro, da er keine bankübliche Besicherung erfordert. Dieser kann allerdings nur in den ersten fünf Jahren nach Aufnahme der Geschäftstätigkeit in Anspruch genommen werden. Dasselbe gilt für den „Gründerkredit Niedersachsen“, welcher allerdings einen weitaus höheren Kapitalbedarf von bis zu 500.000 Euro decken kann. Dieser ist über die Hausbank zu beantragen.

„Unternehmerkredit“ für Bestandsunternehmen

Bestandsunternehmen, die bereits fünf Jahre am Markt sind, können auf den sogenannten „Unternehmerkredit“ zurückgreifen. Kreditbeträge von bis zu maximal 25 Millionen Euro pro Vorhaben sind dabei für Investitionen und Betriebsmittel möglich und müssen ebenso über die Hausbank beantragt werden. Die Kredite werden zu günstigen und risikogerechten Zinssätzen und Konditionen vergeben.

Weiterhin haben Unternehmen aus dem Landkreis Wolfenbüttel in manchen Fällen die Möglichkeit über die „Einzelbetriebliche Investitionsförderung“ einen Zuschuss von bis zu 20 Prozent auf ihre Investition zu erhalten. Diese muss dabei mindestens 50.000 Euro betragen und mit einer Erhöhung der Arbeitsplätze einhergehen. Allerdings sind nicht alle Branchen förderfähig.

„Das hatte ich bisher gar nicht im Blick“, erzählte Frank Willecke. „Die möglichen Förderkredite werde ich aber von nun an in meine Investitionsüberlegungen mit einbeziehen.“

Service der Wirtschaftsförderung nutzen

Die Wirtschaftsförderung des Landkreises Wolfenbüttel gibt Unternehmen und Existenzgründungsinteressierten eine erste Orientierungsberatung im Förderdschungel und arbeitet in der weiteren Beratung eng mit NBank und KfW zusammen.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006