Weihnachtsfeier für Senioren in Evessen

11. Dezember 2018
Die Besucher der Weihnachtsfeier hatte ein paar vergnügliche Stunden. Foto: privat
Evessen. Mit neuer Dekoration und einem bunten Programm startete die Weihnachtsfeier der Gemeinde Evessen für alle drei Bergdörfer, zu der alle Seniorinnen und Senioren geladen waren. Das teilt Dunja Kreiser, Bürgermeisterin der Gemeinde Evessen mit.

Nachdem die Kita Evessen vier zauberhafte Vorstellungen geboten hatte, wurde bei Kaffee und Kuchen gemütlich geklönt. Ein Höhepunkt war ohne Zweifel das Weihnachtsrätsel, welches die Leitung der Kita, Claudia Simon, entwarf. Aus zwei erratenen Wörtern musste ein Begriff zusammengestellt werden, das war nicht ganz einfach.

Musikalisch wurde das Programm durch Ratsherr Gerd Bartschies-Franke auf der Trompete begleitet. Pastor Martin Cachej und die stellvertretende Bürgermeisterin Christiane Wagner-Judith trugen eine Geschichte vor.

Dunja Kreiser bedankte sich im Schlusswort noch bei Eckhard Hillmar, der Jahrzehnte für die Gemeinde Evessen als Ortsheimatpfleger tätig war und die Ortschronik schrieb. Hillmar wird in der letzten Ratssitzung des Jahres der Gemeinde Evessen einen würdigen Abschied erfahren und ist zum Essen mit den Ratsmitgliedern eingeladen.

Die Ratssitzung findet Mittwoch, 19. Dezember, um 20 Uhr in der Gaststätte Reitling im Elm statt und befasst sich auch mit dem Haushaltsentwurf.

Bürgermeisterin Dunja Kreiser wünschte allen Bürgerinnen und Bürgern eine besinnliche Vorweihnachtszeit, schöne Weihnachten und viel Gesundheit für das neue Jahr. Dabei machte sie gleich auf den Neujahrsempfang aufmerksam, der am 26. Januar, um 15 Uhr, im Dorfgemeinschaftshaus Evessen stattfinden soll. An diesem Tag wird der Jahresveranstaltungskalender erstellt und die vielen ehrenamtlichen Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde sind zu einem gemeinsamen Essen eingeladen.

Dunja Kreiser bedankte sich bei allen helfenden Akteuren und verriet, dass auch die nächste Weihnachtsfeier in dem spielerischen hohen Niveau weitergeführt wird.

Zum Ende wurde an allen Gästen ein Weihnachtsstern verschenkt, das hat in Evessen Tradition.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006