Unwetter: Sturmböen verursachen Schäden in Kissenbrück

19. August 2019 von
Das Gerüst riss bei seinem Sturz noch eine unfertige Mauer mit sich und kam auf dem Nachbarhaus zum liegen. Fotos/Video: aktuell24
Kissenbrück. Über den Landkreis Wolfenbüttel zog am Samstagnachmittag ein kurzes, aber heftiges Unwetter hinweg. Starke Sturmböen brachten ein Baugerüst an einem Wohnhaus in Kissenbrück zum Einsturz, welches auf einen Neubau fiel. Im gleichen Stadtteil brach die Krone eines alten Kastanienbaums ab und kippte in Richtung eines Hauses.

Das Unwetter am Sonntagnachmittag sorgte in der Gemeinde Kissenbrück für Aufregung. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Tim Borchers, ein Anwohner aus Kissenbrück habe über eine WhatsApp-Gruppe von dem Baugerüst auf seinem Haus erfahren. Das Baugerüst, welches zu einem benachbarten Rohbau gehörte wurde von einer starken Böe erfasst, riss bei seinem Fall noch eine unfertige Mauer mit sich und krachte in das Dach des gerade fertig gestellten Hauses nebenan. Eine Freundin von Borchers hatte im Neubau keine zwei Stunden vorher eine Einliegerwohnung bezogen: „Sie hat sich nur gewundert, was da so knallt, hat aber auch nicht weiter nachgesehen.“

Der Baum verschonte das Haus – die Einwohner kamen mit dem Schrecken davon. Foto: aktuell24

Ebenfalls in Kissenbrück brach die Krone einer 70 Jahre alten Kastanie ab und kippte in Richtung eines Wohnhauses. Thomas Poggendorf, Bewohner des Hauses erinnert sich: „Ich war im Haus. Als der Sturm aufgezogen ist, war ich gerade dabei, bei meinen Kindern oben die Fenster zu schließen. Als ich am ersten Fenster war, kam mir die Krone schon entgegen“, erzählt Poggendorf und beschreibt seine erste Reaktion: „Nur erstmal weg, raus. Das zweite war, wo ist der Rest der Familie?“ Trotz des anfänglichen Schreckens kamen weder Haus, noch Personen zu Schaden. Eine genauere Begutachtung steht allerdings noch aus.

Medienpartner

Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 05331 / 900 4146
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006