Tempo-Kontrolle an der B 6: 37 Fahrer waren zu schnell

13. März 2019
Symbolfoto: Archiv
Wartjenstedt. Beamte der Polizei in Baddeckenstedt führten erneut eine Geschwindigkeitsüberwachung im Bereich der Bundesstraße 6, Gemarkung Wartjenstedt, durch. Das berichtet die Polizei.

Hierzu nutzten die Beamten ein Handlasermessgerät. Jedes gemessene Fahrzeug wird hierbei von der Polizei angehalten und überprüft. Die Fahrzeugführer werden in jedem Fall persönlich angesprochen.

Die Polizei konnte insgesamt 37 Verstöße feststellen. Ein Fahrzeugführer muss mit einem Fahrverbot rechnen. Die Polizei wird auf Grund der zahlreichen Verstöße weiterhin Kontrollen in diesem Bereich durchführen. Die Verkehrssicherheitsarbeit hat für die Polizei eine große Bedeutung. Ziel ist es, die Anzahl der Verkehrsunfälle zu reduzieren. Insbesondere soll die Anzahl von Unfällen mit verletzten Personen minimiert werden.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006