Tagespflege „Waldwichtel“ zieht in größeres Gebäude

12. Juli 2019
Susan Gantze-Pingel, Susanne Werner, Nadine Jahn (alle Waldwichtel) und Clarissa Horn (WoBau) (von links). Foto: WoBau
Wolfenbüttel. Mit Unterstützung der Wolfenbütteler Baugesellschaft konnte die Großtagespflege Waldwichtel umziehen. Die neue Adresse ist ganz in der Nähe der früheren Räumlichkeiten: In dem Wohnhaus Am Blauen Stein 10. Dies teilt die Wolfenbütteler Baugesellschaft mit.

Schon kurz nach dem Umzug ihrer Tagespflege-Einrichtung in das Mehrfamilienhaus mit der blauen Fassade ist es bei den beiden Tagesmüttern Nadine Jahn und Susan Gantze-Pingel wieder wuselig, zeitgleich zum Einzug feierten sie mit den Eltern den „Rauswurf“ der angehenden Kindergartenkinder. Maximal zehn Kinder betreuen die Musikpädagogin Jahn und die Diplom-Sozialpädagogin Gantze-Pingel bei den Waldwichteln vom Blauen Stein gleichzeitig, die nächsten Wichtel stehen schon für ihre Eingewöhnung nach der Sommerpause in den Startlöchern.

Mithilfe der WoBau in neues Gebäude ziehen

„Vorher waren wir nur einige Häuser weiter, in der 18b. Allerdings gab es dort einen Eigenbedarf der Hauseigentümer, daher haben wir auf der Suche nach neuen Räumen die WoBau kontaktiert“, erzählt Jahn. Glücklicherweise war die gerade dabei ein Objekt in der Nähe zu renovieren und bot den beiden Tagesmüttern an, gleich alles an die baulichen Anforderungen für eine Tagespflege anzupassen: „Wir haben jetzt rund 120 Quadratmeter auf zwei Etagen, wobei in der unteren durch einen Wanddurchbruch ein extra großer Raum für uns geschaffen wurde. Da es ursprünglich zwei Wohnungen waren haben wir auch zwei Badezimmer“, freut sich Jahn. Um die Brandschutzauflagen zu erfüllen, baute die WoBau außerdem Brandschutztüren ein.

„Wir betreuen überwiegend Kinder unter drei Jahren“

Jahn, die außerdem Musikpädagogin ist, hat sich schon vor neun Jahren zur Tagesmutter qualifiziert und stieg 2018 bei den Waldwichteln ein. Gantze-Pingel kam einige Monate später dazu und gemeinsam übernahmen sie die seit 2017 bestehende Gruppe. Beide legen Wert auf einen festen Tagesablauf und kochen täglich für die Kinder. „Da wir überwiegend Kinder unter drei Jahren betreuen, haben wir zum Beispiel eine feste Mittagsruhe und spätestens um 15 Uhr werden die letzten Kinder abgeholt. Dadurch hält sich auch der Lärmpegel für die Nachbarn in Grenzen“, sagt Jahn. Wobei sich die meisten der neuen Nachbarn, mit denen sie bisher geredet hat, auf die Kinder freuen würden. Ihren Namen tragen die kleinen Wichtel auch nicht umsonst: Einmal in der Woche haben sie einen Waldtag.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006