Anzeige

Tag der offenen Tür unter dem Motto: Krebs, Kinder, Hoffnung

8. Juni 2018
Ein buntes Programm für die Hoffnung. Flyer: Unifontis
Sickte. In Kooperation mit dem gemeinnützigen Projekt Dolphin-Aid lädt die onkologische Praxis Unifontis zum Tag der offenen Tür. Das Motto des Tages: Krebs, Kinder, Hoffnung.

Der gesamte Tag der offenen Tür soll ganz im Zeichen der Kinder stehen. Kinder, die an Krebs erkrankt sind. Kinder, die physische oder psychische Nachteile haben. Kinder, die Mut brauchen.

Das Praxisteam um Prof. Dr. med. Joachim Drevs möchte nur eines: Ein Lachen auf das Gesicht der Kinder zaubern: „Machen wir diesen Tag gemeinsam unvergesslich und helfen durch unsere Programme und Aktionen, dass Kinder die Chance bekommen, Behandlungen zu erhalten, die ihnen helfen.“

Termin: 13. Juni, ab 15 Uhr

Ort: Praxix Drevs, Apothekenweg 6, Sickte

Das Programm

15 bis 17 Uhr: Kinderschminken und Teddysprechstunde

17 bis 18 Uhr: Vortrag Prof. Dr. med. Joachim Drevs

18 bis 19 Uhr: Lesung Kirsten Kuhnert aus Ihrem Buch: „Jeden Tag ein kleines Wunder“

Die in den USA lebende Kirsten Kuhnert ist Gründerin des Vereines Dolphin-Aid. Ihr Sohn erlitt bleibende Schäden, als er bei einem Badeunfall beinahe ertrank. Nach 15 Monaten im Koma wachte er auf, er hatte seine Sprache und Bewegungsfähigkeit verloren. Nur mittels der Delphin-Therapie konnte er langsam wieder buchstäblich auf die Beine kommen. „Jeden Tag ein kleines Wunder“ erzählt die Geschichte von Kuhnert und ihrem Sohn.

Informationsangebot (Auswahl):

Während der ganzen Veranstaltung steht auch ein reichhaltiges Informationsangebot bereit. Hier können sich die Besucher zu gesundheitlichen Themen informieren.

• SMOVEY – Bringe Schwung in deinen Alltag
• Mikronährstoffe
• Moderate Ganzkörperhyperthermie
• KETAMIN-Infusionstherapie
• BIOPTRON – Heilung durch Licht
• Neue innovative Krebs-Therapien
• Labor – Spezielle Blutuntersuchungen

Die Unifontis-Praxis

Prof. Dr. med. Joachim Drevs. Foto: Unifontis

Das Unifontis-Team steht den Patienten mit persönlicher Beratung, Diagnose und Therapien zur Seite. Ärzte, Therapeuten, Heilpraktiker und das Pflegepersonal arbeiten Hand in Hand, um ganz im Sinne des gelebten integrativen Behandlungsansatzes individuell und umfassend zu beraten. Die praxiseigenen Verwaltungsangestellten sorgen dabei für einen reibungslosen Ablauf der Behandlung und tragen damit zur angenehmen Atmosphäre in den Praxisräumen bei.

Das gesamte Unifontis-Team hat sich zur Aufgabe gemacht immer ein offenes Ohr für die individuellen Wünsche, Fragen und Anliegen der Patienten zu haben. „Ihr Wohlergehen liegt uns am Herzen“, so die Praxis. Weitere Informationen zur Praxis: https://www.unifontis.net/de/

Dolphin-Aid

Dolphin-Aid hat es sich zum Ziel gesetzt, so vielen Menschen wie möglich die wichtige Therapie mit Delphinen zu ermöglichen. Eine Delphin-Therapie bedeute dabei häufig den Beginn einer gesundheitlichen Rehabilitation. Besonders für Menschen mit Behinderungen sei dies ein tolles Angebot: Der Start in eine bessere Zukunft.

Gemeinsam mit engagierten und überzeugten Menschen, namhaften Sponsoren und vor allem auch durch die Summe einzelner kleiner Spenden hat Dolphin-Aid bereits vielen Familien den Weg zur Delphintherapie ebnen können. Weitere Informationen unter: https://www.dolphin-aid.de/

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006