step macht fit: 1.600 Schüler zählen Schritte

19. September 2019
1.600 Schüler in der BraWo-Region zählen mit den grünen Fitnessarmbändern jeden Schritt. Foto: planero GmbH
Region. Das Leben der jüngeren Generation spielt sich zunehmend vor Bildschirmen ab, was zwangsläufig eine körperliche Inaktivität nach sich zieht. Nur jedes fünfte Mädchen und jeder dritte Junge im Alter von sieben bis zehn Jahren erreicht die Bewegungsempfehlung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) von mindestens 60 Minuten körperlicher Aktivität am Tag. Dies teilt die Volksbank BraWo mit.

Die Folgen sind unter anderem Haltungsschäden und Herz-Kreislauf-Schwäche, aber auch Konzentrationsmangel und Probleme beim Stressabbau. „Hier müssen wir was tun. Bewegung ist so wichtig für die Kinder. Daher holen wir im Rahmen des Kindernetzwerks United Kids Foundations und dank der Unterstützung durch den RTL-Spendenmarathon den bundesweiten Wettbewerb step in unsere Region“, erläutert Jürgen Brinkmann, Initiator von United Kids Foundations und Vorstandsvorsitzender der Volksbank BraWo.

step ist ein Bewegungs-Wettbewerb der Cleven-Stiftung Deutschland, der Grundschulkinder mittels Schrittzähler zu mehr Bewegung motiviert. „Ich bin stolz, dass wir dieses tolle Projekt mit Hilfe von Unterstützern auch im Schuljahr 2019/2020 umsetzen können. Und es freut mich sehr, dass wir mit United Kids Foundations einen tollen Partner gefunden haben, so dass step auch in der BraWo-Region realisiert werden kann,“ sagt Dr. Hans-Dieter Cleven, Gründer der Cleven-Stiftung. Ab 1. Oktober 2019 werden deutschlandweit rund 4.000 Kinder mit step Schritte sammeln.

Bewegungs- und Motivationsprogramm für Dritt- und Viertklässler

step soll Kindern der dritten und vierten Klasse im Alltag zu mehr Bewegung motivieren. Es fördert die physische, psychische und soziale Gesundheit der Kinder. 32 Schulen aus der BraWo-Region nehmen am Wettbewerb teil, treten aber darüber hinaus innerhalb ihrer Region in eigenen Wertungen an. „Wir freuen uns sehr, dass 1.600 Kinder aus unserer Region am step-Projekt teilnehmen können“, erklärt Thomas Fast, Botschafter von United Kids Foundations. „Um die Motivation zusätzlich zu steigern, suchen wir sowohl den step BraWo-Champion, als auch die jeweils beste Klasse aus den einzelnen Gebieten Braunschweig, Wolfsburg, Peine, Gifhorn und Salzgitter.“ Die Gewinnerklasse erhält neben attraktiven Preisen den grünen step-Pokal verliehen.

Für die Zählung der zurückgelegten Schritte erhalten die Schüler grüne Fitnessarmbänder, die die Schritte erfassen und über das Internet dem virtuellen Klassenkonto gutgeschrieben werden. Dies erfolgt anonym und im Einklang mit der Datenschutz-Verordnung. „Damit wird die BraWo-Region wieder einmal mehr zum Vorreiter für Bewegung und Kindergesundheit“, freut sich Robert Lübenoff, Botschafter von United Kids Foundations und Vorstandsmitglied der Cleven-Stiftung.

step verbindet Digitalisierung mit Bewegung

Vom 1. Oktober bis Ende November lernen die teilnehmenden Schüler, ihren Alltag so aktiv wie möglich zu gestalten. Die Website www.step-brawo.de dient dabei als Motivationsplattform, auf der nicht nur die gesammelten Schritte im Klassenverbund gezählt und mit den anderen Klassen verglichen werden, sondern auch regelmäßige Challenges zu mehr Aktivität animieren.

 

Robert Lübenoff, Jürgen Brinkmann und Thomas Fast starten den Schrittzähler-Wettbewerb „step BraWo“ an 32 Schulen in der BraWo-Region. Foto: Volksbank BraWo

Medienpartner

Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 05331 / 900 4146
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006