Anzeige


Starkregen in Niedersachsen: Wolfenbüttel belegt Platz 10

6. Juli 2018 von
Auch Wolfenbüttel zählt zu Niedersachsens Starkregen-Hochburgen. Symbolfoto: Archiv
Wolfenbüttel. Seit Einführung der flächendeckenden Wetterradarmessung 2001 habe es in Niedersachsen in der Spitze 48 Stunden Starkregen gegeben. Diesen Rekord halte die Gegend um Wildemann im Kreis Goslar. Das teilt der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. mit. Doch auch Wolfenbüttel findet sich recht weit oben wieder.

Anzeige

Im Kreis der „Top-3“ liegen auch Altenau sowie Clausthal-Zellerfeld, die mit 47 und 43,4 Stunden auf den weiteren Plätzen folgen würden. Das zeigt eine Auswertung des Deutschen Wetterdienstes (DWD) für den Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV). Unter den „Top-10“ der Gebiete gemessen an Starkregen-Stunden finden sich überhaupt nur drei nicht Goslar zugehörige Gebiete.

So liegt auf Platz 5 Hannover mit 31 Starkregen-Stunden, auf Platz 9 und 10 finden sich Osnabrück mit 24,1 beziehungsweise Wolfenbüttel mit 21,4 Stunden wieder. Würde man also einen regionalen Vergleich anstellen, läge Wolfenbüttel hinter Goslar, Hannover und Osnabrück auf Rang 4 der starkregenreichsten Regionen in Niedersachsen.

Schwere Unwetter deutschlandweit gleich wahrscheinlich

Der größte Teil Niedersachsens sei, wie auch Bremen (maximal elf Stunden), seltener von schweren Unwettern betroffen. Doch auch im Flachland komme es immer wieder zu extremen Wolkenbrüchen. So liege das am stärksten betroffene Postleitzahlgebiet außerhalb Bayerns in Berlin-Halensee (PLZ 10711) – mit 71 Stunden Starkregen. „Starkregen kann jeden treffen. Insbesondere die schweren Unwetter sind deutschlandweit in etwa gleich wahrscheinlich“, sagt Andreas Becker, Klimaexperte des DWD. Insgesamt hätte es seit 2001 bundesweit 43 Fälle gegeben, in denen Meteorologen von Jahrhundertstarkregen sprechen. 2014 hätte es beispielsweise Münster in Nordrhein-Westfalen getroffen, im vergangenen Jahr das Umland von Berlin.

Medienpartner
Anzeigen

Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006