Starkes erstes Quartal in Braunschweig: Viele Übernachtungen

31. Mai 2019
Das erste Quartal der Hotelübernachtungen in Braunschweig war sehr erfolgreich. Foto: Anke Donner
Braunschweig. Von Januar bis März 2019 überzeugt Braunschweig mit 98.170 Gästeankünften und 158.038 Übernachtungen. Dies teilt das Stadtmarketing der Stadt Braunschweig mit.

Von Januar bis März 2019 überzeugt Braunschweig mit 98.170 Gästeankünften und 158.038 Übernachtungen. Allein im März sind zwölf Prozent mehr Gäste in Braunschweig angekommen und die Übernachtungen sind um 14 Prozent im Vergleich mit dem Vorjahresmonat gestiegen. Zusammen mit leichten Steigerungen in Januar und Februar führt das zu Quartalszuwächsen von 5,6 Prozent bei Ankünften und 7,2 Prozent bei Übernachtungen.

Osterferien bewirken „starken März“

„Den starken März verdanken wir insbesondere dem Termin der Osterferien. Diese lagen 2018 überwiegend im März und dieses Jahr vollständig im April“, erklärt Gerold Leppa, Geschäftsführer der Braunschweig Stadtmarketing GmbH. „Dieser Umstand hat schon 2017 für Rekordzahlen im März gesorgt, die wir aber dieses Jahr noch toppen konnten. Das ist insbesondere vor dem Hintergrund, dass die Cebit 2017 noch für zusätzliche Steigerungen im März gesorgt hatte, während sie dieses Jahr nicht stattgefunden hat, ein positiver Auftakt für den Braunschweiger Tourismus.“

Erfolgreiches erstes Quartal in Braunschweig

Auch Wieslaw Puzia, Vorsitzender des Arbeitsausschuss Tourismus Braunschweig e. V., freut sich über die gesteigerten Zahlen: „Seit einigen Jahren können wir beobachten, dass das erste Quartal in Braunschweig immer stärker wird. Dieses Jahr hat es uns einen besonders positiven Jahresauftakt beschert, sodass wir schon jetzt gespannt auf den weiteren Jahresverlauf sind und einem hoffentlich erfolgreichen Tourismusjahr entgegenblicken.“

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006