Anzeige


SPD Großes Bruch wählte in Hedeper einen neuen Vorstand

14. April 2018
Michael Waßmann, Peter Stock, Marc Germer, Janet Baxmann, Frank Graf, Wolfgang Flemming jun; es fehlen Ute Heider und Dagmar Scherber. Foto:Bernd-Uwe Meyer
Hedeper. In der Gaststätte „Zum Alten Dorfkrug“ veranstaltete der SPD-Ortsverein „Großes Bruch“ (vormals Hedeper, Roklum und Winnigstedt) seine Jahreshauptversammlung. Vorsitzender Michael Waßmann begrüßte als Gast den Landtagsabgeordneten Marcus Bosse, der über seine Arbeit aus dem Landtag informierte.

Anzeige

Vorher berichteten mehrere Ortsvereinsmitglieder über die Vorstandsarbeit, aus den drei Gemeinderäten, dem Samtgemeinderat Elm-Asse und dem Kreistag. Einstimmig genehmigt wurden das Protokoll von Janet Baxmann und Peter Stocks Kassenbericht. Kassenprüfer Dieter Bollmann bescheinigte eine übersichtliche und sehr gute Kassenführung. Dem gesamten Vorstand wurde einstimmig Entlastung erteilt.

Im Mittelpunkt der harmonisch verlaufenen Versammlung standen Vorstandsneuwahlen.Waßmann dankte vorher Peter Stock, der viele Jahre lang als zuverlässiger Kassenwart amtierte und überreichte ihm ein Präsent. Zum ersten Vorsitzenden wurde erneut Michael Waßmann (Winnigstedt) gewählt. Der erste stellvertretende Vorsitzende heißt Frank Graf (Wetzleben), die zweite Stellvertreterin Dagmar Scherber (in Abwesenheit gewählt), Kassenwart Wolfgang Flemming jun., Schriftführerin Janet Baxmann (alle aus Roklum). Marc Germer aus Winnigstedt amtiert als neuer Beisitzer, als Beisitzerin wurde Ute Heider (Roklum) in Abwesenheit gewählt. Die Ortsvereinskasse prüfen in Zukunft Dieter Bollmann (Hedeper) und Patrick Melzer (Winnigstedt), als Ersatzkassenprüfer steht Peter Stock zur Verfügung. Alle Wahlgänge erfolgten einstimmig.

SPD Großes Bruch ehrte Siegfried Guse

Während der Hauptversammlung des SPD-Ortsvereins „Großes Bruch“ in der Gaststätte „Zum Alten Dorfkrug“ ehrten Vorsitzender Michael Waßmann (links) und der Landtagsabgeordnete Marcus Bosse aus Schöppenstedt (rechts) Siegfried Guse mit einer Urkunde, Blume und Nadel. Guse gehört der SPD seit 25 Jahren an. Alle Anwesenden applaudierten. Foto:Bernd-UweMeyer

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006