SPD Groß Stöckheim hielt Mitgliederversammlung ab

2. Dezember 2019
Susanne Meier, Heiner Biller, Heidi Brackmann, Lennie Mayen, Michelle Piraks (v. li.). Es fehlt Olaf Deutschendorf. Foto: SPD
Wolfenbüttel. Unter den zahlreichen Teilnehmern der Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins Groß Stöckheim waren auch der Stadtverbandsvorsitzende Lennie Mayen sowie der Vorsitzende des Ortsvereines Auguststadt/Weiße Schanze, Paul Arzberger. Das teilt die SPD Groß Stöckheim in einer Pressemeldung mit.

Beide berichteten engagiert über die Arbeit des SPD-Stadtverbandes, der Delegiertenkonferenz sowie über die Fusionsverhandlungen der beiden Ortsvereine Groß Stöckheim und Auguststadt/Weiße Schanze. Die Berichte von Axel Kohnert aus dem Rat der Stadt und dem Ortsrat führten zu interessanten Diskussionen. Ein wichtiger Diskussionspunkt drehte sich um die aktuelle, negativ empfundene Situation des ÖPNV für den Ortsteil Groß Stöckheim.

Heiner Biller gab einen kurzen Überblick sowohl über die 100-jährige, als auch über die 74-jährige Vergangenheit der SPD Groß Stöckheim (nach dem Zweiten Weltkrieg). Nach einem gemeinsamen Essen fanden Jubilarehrungen für 10-jährige und über 50-jährige Mitgliedschaften in der SPD statt. Die Laudatio für die drei zu ehrenden 10-jährigen Mitglieder hielt Heiner Biller. Geehrt wurden Susanne Meier, Michelle Piraks und Olaf Deutschendorf. Für seine über 50-jährige Mitgliedschaft wurde von Axel Kohnert der herzliche Dank an Heiner Biller ausgesprochen. Alle vier Jubilare erhielten vom Stadtverbandsvorsitzenden Lennie Meyn eine Ehrenrkunde.

Medienpartner

Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 05331 / 900 4146
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006