Spaß und Freizeit im Ferienkalender verbringen

19. Juli 2019 von
Bei schönstem Wetter startete am Donnerstag „SUP zum Schnuppern“. Beim Okerpiraten gab es zunächst eine Einführung in die Technik des SUP, dann wurde das „Rettungsboot“ mit einem Teil der Gruppe besetzt und die restliche Gruppe durfte die Bretter ausprobieren. Schnell hatten die Kinder den Dreh raus und konnten recht schnell dann auf dem Board stehen. Foto: Stadt Wolfenbüttel
Wolfenbüttel. Die Stadt Wolfenbüttel gibt erste Informationen zu ihren bisherigen Ferienkalenderaktionen bekannt. Von Stand Up Paddling zum Phaeno-Besuch war schon viel dabei. Wer noch mitmachen möchte, kann sich auf der Homapage des Ferienkalenders für die restlichen Veranstaltungen anmelden. Es sind noch freie Plätze verfügbar.

Seit drei Wochen sind in Niedersachsen Sommerferien. Auch in Wolfenbüttel sind viele Schüler nicht mit ihren Eltern verreist und wollen daher Spaß in ihrer Heimatstadt haben. Die Stadt Wolfenbüttel hat einiges aus dem Hut gezaubert, um die Kinder und Jugendlichen zu unterhalten.

„Kunst aus Schrott“ war das Motto dieser Ferienkalenderaktion der Stadtjugendpflege und einige Kinder brachten eigene ausgediente Sachen, wie z.B. eine Rechenmaschine mit. Die Geräte wurden auseinandergeschraubt und mit Hilfe von Heißklebepistolen wurde aus ihnen ein Skulptur oder ein Bild. Foto: Stadt Wolfenbüttel

 

Die vergangenen Ferienkalenderaktionen umfassten Besuche im Phaeno und Versuche im S

 

„Vorsicht Spannung!“ So heißt die neue Ausstellung im Phaeno Wolfsburg zu der die Tagesfahrt des Ferienkalenders ging. Insgesamt 44 Kinder erkundeten die unterschiedlichsten Mit-mach-Stationen. Auch unsere Teamer, immer am hellblauen T-shirt zuerkennen, hatten ihren Spaß. Foto: Stadt Wolfenbüttel

„Vorsicht Spannung!“ So heißt die neue Ausstellung im Phaeno Wolfsburg zu der die Tagesfahrt des Ferienkalenders ging. Insgesamt 44 Kinder erkundeten die unterschiedlichsten Mit-mach-Stationen. Auch unsere Teamer, immer am hellblauen T-shirt zuerkennen, hatten ihren Spaß. Foto: Stadt Wolfenbüttel

 

 

 

 

 

Bei schönstem Wetter startete am Donnerstag „SUP zum Schnuppern“. Beim Okerpiraten gab es zunächst eine Einführung in die Technik des SUP, dann wurde das „Rettungsboot“ mit einem Teil der Gruppe besetzt und die restliche Gruppe durfte die Bretter ausprobieren. Schnell hatten die Kinder den Dreh raus und konnten recht schnell dann auf dem Board stehen. Foto: Stadt Wolfenbüttel

Bei schönstem Wetter startete am Donnerstag „SUP zum Schnuppern“. Beim Okerpiraten gab es zunächst eine Einführung in die Technik des SUP, dann wurde das „Rettungsboot“ mit einem Teil der Gruppe besetzt und die restliche Gruppe durfte die Bretter ausprobieren. Schnell hatten die Kinder den Dreh raus und konnten recht schnell dann auf dem Board stehen. Foto: Stadt Wolfenbüttel

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006