SoLaWi nun auch mit Station in Wolfenbüttel

5. April 2019
Die Ernte wird Anteilsmäßig auf die Mitglieder verteilt. Foto: Privat
Wolfenbüttel. Frisch geerntetes Gemüse und Obst aus regionalem Bio-Anbau, jede Woche von April bis Dezember, dazu die Möglichkeit, den „eigenen“ Hof und die Abläufe rund um das Jahr kennenzulernen - das ist das Angebot der Solidarischen Landwirtschaft (SoLaWi). Dies teilt Ghalia El Boustami für die SoLaWi-Mitglieder vom Ulmenweg mit.

In dem Projekt, das in vielen Ländern verbreitet sei, teilen sich die Mitglieder das Risiko gemeinsam mit der bäuerlichen Familie. Die Ernte werde anteilsmäßig auf die Mitglieder verteilt und jeder bekomme so viel, wie geerntet werde. Im Braunschweiger Land werde der Demeter-Hof der Familie Nagel in Dahlum seit 2013 nach dem SoLaWi-Prinzip bewirtschaftet. Mittlerweile sei das Interesse so groß, dass 130 Anteile vergeben werden können. Mehrere Abholstationen würden wöchentlich beliefert werden. Am Dienstag, 2. April, habe eine neue Station im Ulmenweg eröffnet.

„Der Interkulturelle Gemeinschaftsgarten auf dem WoBau-Grundstück ist ein idealer Ort, um die SoLaWi-Initiative zu beherbergen“, freuen sich Christine Neumann und Gisa Wegener vom Gartenprojekt am Ulmenweg. Einige Mitglieder seien von der Abholstation Groß-Denkte nach Wolfenbüttel gewechselt, andere kommen aus der direkten Umgebung. Aus Ahlum komme eine Kleinfamilie: „Wir machen mit, auch weil wir unserem Baby einen gesunden, guten Start ins Leben ermöglichen wollen“, so die junge Mutter Vanessa. Einige wenige Anteile seien noch frei. Auch Fleischanteile mit dem Fleisch von den hofeigenen Hühnern, Lämmern und Schweinen wären zu vergeben. Für mehr Informationen: https://www.solawi-dahlum.de/

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006