Senioren treffen sich zum offenen Austausch

11. Juni 2019
Mit Gymnastik, Gedächtnistraining und Vorträgen halten sich die Teilnehmer des DRK-Seniorenkreises „SonnenQuartier“ fit für den Alltag. Foto: DRK
Wolfenbüttel. Mit dem Seniorenkreis „SonnenQuartier“ bietet der DRK-Kreisverband Wolfenbüttel regelmäßig ein vielfältiges Programm für Senioren und Seniorinnen, die sich austauschen und fit im Alltag bleiben möchten. Neben neuen Teilnehmern seien auch Helfer für die Organisation willkommen, wie der DRK-Kreisverband Wolfenbüttel in einer Pressemitteilung erklärt.

Der DRK-Seniorenkreis „SonnenQuartier“ trifft sich jeden Mittwoch von 15 bis 17 Uhr in Im Brückenbach 62. Derzeit gebe es allerdings jeden zweiten Mittwoch im Monat eine Pause. „Die Termine geben wir jeweils bei den Treffen bekannt. Aber jeder, der Interesse hat dabei zu sein, kann sie auch beim DRK-Kreisverband Wolfenbüttel erfragen“, erklärt Horst Luthien, der sich seit Jahren ehrenamtlich um die Betreuung und Planung des offenen Seniorenkreises kümmert. Neben Spielenachmittagen, gemeinsamen singen und basteln organisieren er und einige weitere Freiwillige regelmäßig Referenten, die den Senioren und Seniorinnen praktische Tipps für den Alltag und Teilhabe in der Gesellschaft geben. Zu den regelmäßigen Gästen gehören Vertreter der Polizei, die über den richtigen Umgang mit Trickbetrügern oder die Verwendung von Rollatoren im Straßenverkehr informieren. Aber auch das DRK beteiligt sich mit Vorträgen zu Erster Hilfe im Haushalt oder dem Hausnotruf.

Das Ziel des offenen Treffs, zu dem sich jeder herzlich eingeladen fühlen darf, sei es, mobil und selbstständig im Alltag zu bleiben. Daher stehen regelmäßig Gymnastik und Gedächtnistraining auf dem Programm.

Für Abwechslung sorgen die jährliche Sommerfahrt, die dieses Jahr in die Heide führt, der gemeinsame Besuch von Veranstaltungen oder ein gemeinsames Essen in einem Restaurant. „Im Juni steht ein Spargelessen an, für das sich noch Interessierte melden können“, so Luthien. Das Essen müsse jeder selbst zahlen, sonst kostet die Teilnahme an einem Nachmittag vier Euro. Darin enthalten sind eine Beteiligung an Kaffee und Kuchen oder den Zutaten für belegte Brötchen, Bastelmaterial und Referentenhonorare. „Die gemeinnützigen Wohnstätten stellt uns als DRK-Seniorenkreis den Raum zur Verfügung, das Gebäude ist auch das Vereinsheim des Kneipp Vereins“, berichtet Luthien. Er und seine Mitstreiter freuen sich immer, wenn sich Leute melden, die vielleicht selbst noch nicht im Rentenalter sind, aber Lust haben, den Senioren und Seniorinnen einen schönen Nachmittag zu ermöglichen. Wer das Team einmal kennenlernen möchte, könne sich an den DRK-Kreisverband Wolfenbüttel wenden. „Langfristig würden wir uns gerne irgendwann zurückziehen und mehr Teilnehmer, als Organisatoren sein“, erklärt er.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006