Senioren erfreuen sich am Tag der älteren Generation

12. Juni 2019
Die Bewohner des Senioren- und Therapiezentrums am Herrenhaus Sickte freuten sich über unterhaltsames Programm am Tag der älteren Generation. Foto: Senioren- und Therapiezentrum am Herrenhaus Sickte
Wolfenbüttel. Die Bewohner des Seniorenzentrums am Herrenhaus Sickte nahmen vor kurzem am Tag der älteren Generation in der Wolfenbütteler Lindenhalle teil. Dies berichtet Altbürgermeister von Sickte Dieter Lorenz.

In guter Stimmung kam die Gruppe vom „Senioren- und Therapiezentrum am Herrenhaus Sickte“, in zwei Hausbusse zur Wolfenbütteler Lindenhalle .
Uta Sahr, Leiterin vom begleitenden Dienst mit Gerda Lersch, Linda Oppermann , Bettina Kiel und Susanne Lüttge kümmerten sich um die Bewohner. Auch Heimbeiratsvorsitzender Dieter Lorenz mit Gerhard Schubert, Charlotte Schulz und Annegret Hentschel unterstützen das Erleben des Festes für die ältere Generation.

Nette Begrüßung in der Lindenhalle

Gut war schon die Begrüßung in der Lindenhalle. Annette Müller-Damrath vom Seniorenservicebüro begrüßte die Besucher und zeigte aufmerksamen Helferinnen die reservierten Plätze. In aller Ruhe konnten Rollstuhl- und Rollatornutzer ihre Plätze einnehmen. „Kleine und große Wunder“ war das Motto . Gemeinsam ausgedacht von den drei Organisationen Seniorenservicebüro, Seniorenbeirat und AGS.
Nach Begrüßung und Vorstellen prominenter Gäste, für die stellvertretende Landrätin Christiane Wagner-Judith das Grußwort sprach, begann ein abwechslungsreiches Programm.

Kinderchor erfreut mit Liedern

Der Kinderchor „Die Notenhüpfer“ von der Kita Kilidum, erfreuten mit Liedern. Bei der Kaffeetafel gab es viele Gespräche und Begegnungen unter den 300 Besuchern.
Danach kamen eine Blockflötengruppe des Landkreises und das Frauen Foto Forum mit Bildern zu „Kleinen und großen Wundern“.

Bewegung brachte die „Kneipp-Drums-Alive-Gruppe“ . Mit Schlagstöcken trommelte man auf großen Medizinbällen. Ein Sickter Besucher sagte dazu: „Das könnte unsere Beschäftigungsgruppe mit uns auch machen“.
Zur Schlussrunde holte Anette Müller-Damrath das Organisationsteam auf die Bühne. Mit großem Beifall dankten die Besucher für das gelungene Programm.
Mit Kindergesang begann der „Tag der älteren Generation“, mit gemeinsamen Singen aller unterstützt von Dieter Forberg, Akkordeon und Klaus Becker, Gitarre,
und Ohrwurm „Kein schöner Land…“ ging es auf die Heimreise. Anette Müller-Damrath gab noch mit: Am 27. Mai kommendes Jahres sehen wir uns wieder. Für die Sickter war klar. „Wir freuen uns schon und kommen wieder.“

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006