Anzeige


Seminar: „Schutz des geistigen Eigentums“

11. September 2018
Mathias Pierson bietet in der Seminar-Reihe des Technischen Innovationszentrums Wolfenbüttel (tiw) e.V. ein eintägiges Seminar zum Thema „Schutz des geistigen Eigentums“ an. Foto: privat
Anzeige
Wolfenbüttel. Auch kleine und mittelständische Unternehmer müssen sich um den Schutz ihres geistigen Eigentums und Knowhows kümmern. Dazu findet am 19. Oktober ein Seminar mit dem Titel „Schutz des geistigen Eigentums“ in Wolfenbüttel statt.

Anzeige

Prof. Dr. iur. Matthias Pierson, Professor für Wirtschaftsprivatrecht an der Brunswick European Law School (BELS) beschäftigt sich seit Jahren mit dem Schutz von geistigem Eigentum (Intellectual Property, kurz „IP“) wie Patenten, Marken, Urheberrecht und Wettbewerbsrecht.

Innerhalb von Unternehmen nimmt die Sicherung des geistigen Eigentums und das Innovationsmanagement eine zentrale Aufgabe im Management ein – wenn es den Firmeninhabern bewusst ist, dass ihre immateriellen Vermögenswerte bis zu 90 Prozent des Unternehmenswert ausmachen können und ihr Schutz einen strategischen Wettbewerbsvorteil bringt. „Nicht nur große Unternehmen, sondern auch kleine und mittelständische Unternehmen müssen sicherstellen, dass eigenen Produkte und Dienstleistungen kennzeichenrechtlich geschützt sind und vor allem, dass die eigenen Marken keine Rechte Dritter verletzen“, weiß Dr. Mathias Pierson. Dabei den Überblick zu behalten und Vorteile für die eigene Firma zu schaffen, ist mit etwas Einarbeitung auch ohne eigene Rechtsabteilung möglich.

Sensibilisierung für Inhaltsschutz

Ziel des Seminars „Schutz des geistigen Eigentums“ am 19. Oktober in den Räumen des Technischen Innovationszentrum Wolfenbüttel (tiw) ist es, Geschäftsführer beziehungsweise sonstige verantwortliche Mitarbeiter für die erhebliche wirtschaftliche Bedeutung schützenswerter Unternehmensinhalte zu sensibilisieren. Im Dialog mit Dr. Mathias Pierson bekommen Sie einen Überblick über die unterschiedlichen Schutzinstrumente und welche Möglichkeiten die aktive Nutzung des Rechtssystems zum Schutz geistiger Leistungen bietet. Denn Unwissen bzw. Vernachlässigung dieses Themas sind mit erheblichen Risiken verbunden.

tiw-Seminar:

Mathias Pierson bietet in der Seminar-Reihe des Technischen Innovationszentrums Wolfenbüttel (tiw) e.V. ein eintägiges Seminar zum Thema „Schutz des geistigen Eigentums“ an. Es findet am Freitag, 19. Oktober 2018, im tiw-Seminarraum (Am Exer 10b, 1. OG, Raum 210, 38302 Wolfenbüttel) statt. Anmeldungen nimmt das tiw bis zum 28. September 2018 unter info@tiw-wf.de entgegen.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006