Schulung zum Peer-Berater: 
Jetzt noch anmelden

18. August 2017
Ebenfalls Peer-Berater: Hael Omar aus Wolfenbüttel. Foto: Axel Klingenberg
Wolfenbüttel. 
In dem Projekt „Peers helfen – Selbstbestimmt im neuen Land“ der Freiwilligenagentur Jugend-Soziales-Sport e.V. werden Menschen mit Fluchterfahrung zu ehrenamtlichen Peer-Beratern geschult. 
Die kostenlosen Schulungen finden jeweils von 14 bis 19 Uhr statt und beginnen am 22. August.

Unter dem Motto „Geflüchtete beraten Geflüchtete“ versuchen sie durch aktives Zuhören herauszufinden, welche Probleme andere Zugewanderte haben und wie sie Hilfestellung leisten können. Eine weitere Aufgabe der Peerberatungen ist es, Geflüchtete in bestehende Ehrenämter zu vermitteln beziehungsweise neue Engagementfelder zu erschließen, die ihren Interessen entsprechen. Ziel der Schulung ist es, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer als Multiplikatorinnen und Multiplikatoren in ihren Communities aktiv sein können.

Die kostenlosen Schulungen beginnen am 22. August 2017 und bestehen aus sechs Modulen, die von Dozentinnen und Dozenten geleitet werden, die zum Teil selbst einen Migrationshintergrund haben. Sie werden in den Räumen der Freiwilligenagentur im ersten Stockwerk in der Harzstraße 23 in Wolfenbüttel durchgeführt. Das Projekt „Peers Helfen – Selbstbestimmt im neuen Land“ wird unterstützt von der „Aktion Mensch“.

Es sind noch einige wenige Plätze frei für Menschen, die ehrenamtlicher Peer-Berater werden möchten. Kontakt und Anmeldung über Axel Klingenberg: a.klingenberg@freiwillig-engagiert.de und 05331/99 20 920. Weitere Informationen gibt es unter: www.freiwillig-engagiert.de/peershelfen

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006