Schmerzpatienten treffen sich im Städtischen Klinikum

29. November 2019
Das Team der multimodalen Schmerztherapie des Städtischen Klinikums freute sich über ein Wiedersehen mit ihren Patienten. Foto: Städtisches Klinikum Wolfenbüttel
Wolfenbüttel. Seit mittlerweile vier Jahren bietet das Städtische Klinikum Wolfenbüttel Patienten mit chronischen Schmerzen die Möglichkeit, sich unter einander kennenzulernen und auszutauschen. Dazu würde jährlich im Dezember ein "Kaffeeklatsch" im Klinikum veranstaltet, wie das Krankenhaus in einer Pressemitteilung berichtet.

Das Städtische Klinikum Wolfenbüttel bietet demnach seit vier Jahren die Möglichkeit, Menschen mit chronischen Schmerzen, interdisziplinär nach einem festen Konzept zu behandeln. Wie schon im vergangenen Jahr, hatte „Pain Nurse“ Christine Wiesner aus der Klinik für Anästhesie, operative Intensiv-, Notfall- und Schmerzmedizin, zum Abschluss des Jahres ein „Kaffeetrinken“ für die Schmerzpatienten des aktuellen Jahres organisiert.

Begrüßt wurden die Gäste von der stellvertretenden Pflegedirektorin Wenke Lubosch und Dr. Nils Beiser, Leiter der Schmerzmedizin. „Leider können wir sie nach der Therapie nicht weiter ambulant betreuen und wissen im Grunde gar nicht wie es ihnen in der Zeit danach ergangen ist“, griff Dr. Nils Beiser einen entscheidenden Aspekt für das Treffen heraus. Das gesamte Team der Schmerztherapie sei bereits im Vorfeld sehr gespannt auf ein Wiedersehen mit „ihren“ Patienten gewesen. In „netter Atmosphäre“ habe ein reger Austausch zwischen den rund 70 Gästen und dem Schmerzteam stattgefunden. Die Patienten hätten sich gefreut, neu aufgetretene Fragen klären zu können und ihre ehemaligen Mitpatienten wiederzusehen.

Medienpartner

Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 05331 / 900 4146
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006