Reiterstieg in Halchter wird saniert

13. September 2018 von
Der Reiterstieg in Halchter soll saniert werden. Foto: Kai Baltzer
Halchter. Der Rat der Stadt hat am Mittwoch dem grundhaften Ausbau der Anliegerstraße Reiterstieg in Halchter zugestimmt. Dieser soll im Zuge des Dorfkernerneuerungskonzepts erfolgen und stelle, neben der Pommerschen Straße und der Schlesischen Straße, einen der letzten Abschnitte zur Sanierung des Ortskernquartiers im Ortsteil Halchter dar.

Die anstehenden Arbeiten sind die Fortsetzung der im Jahr 2015 fertiggestellten und angrenzenden Straßen Zum Okerstrand und Wasserstraße. Nun soll der Reiterstieg saniert werden. Entsprechende Haushaltmittel in Höhe von 380.000 Euro wurden bereits eingestellt. Die Arbeiten sollen noch in diesem Jahr beginnen, teilte die Verwaltung mit. 

Im Haushalt 2018/2019 waren insgesamt 380.000 Euro für die Sanierung des Reiterstiegs, der Schlesischen Straße und für den Nordabschnitt der Pommerschen Straße eingeplant. Aufgrund verschiedener Faktoren, wie der Preisentwicklung im Straßenbau,  wurde in der Planungsbearbeitung eine Beschränkung auf den Umfang der Straße Reiterstieg in 2018 vorgenommen. Da im Bereich des begleitenden Ver- und Entsorgungsleitungsbaus gleichartige Kostensteigerungen ermittelt wurden, entstand der Vorschlag, im Jahr 2018 lediglich den Straßenzug Reiterstieg, und voraussichtlich in 2019 die Schlesische Straße abzuwickeln. In der Folgezeit soll dann die Pommersche Straße ausgebaut werden.

Nach dem Reiterstieg sollen zunächst die notwendigen Kanalbauarbeiten erfolgen, welche vom Abwasserbeseitigungsbetrieb der Stadt Wolfenbüttel koordiniert und finanziert werden. Weiterhin führen die Stadtwerke Wolfenbüttel GmbH Arbeiten am Versorgungsleitungsnetz durch. Der Straßenbau soll dann anschließend erfolgen und soll voraussichtlich im Frühjahr 2019 durchgeführt werden.

Während der Ausführung ist der Durchfahrts- und Anliegerverkehr abschnittsweise eingeschränkt und wird umgeleitet. Der Rettungsverkehr soll aufrechterhalten bleiben. 

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006