Anzeige


Rat soll über Zukunft des Brauhauses beraten

9. Februar 2018
Die AfD fordert in einem Antrag, dass über die Nachnutzung des Brauhauses nachgedacht wird. Foto: Max Förster
Anzeige

Wolfenbüttel. Die Fraktion der AfD im Rat der Stadt Wolfenbüttel will beantragen, erneut über die Nutzung des »Brauhauses/Ratskeller« nachzudenken und zur künftigen Nutzung eine Arbeitsgruppe zu installieren. Dies berichtet die Fraktion in einer Pressemitteilung.

Anzeige

Aus Sicht der AfD-Fraktion wäre es das Brauhaus als ideal gelegener Standort und als touristischer Anlaufpunkt wert, alle bisherigen und auch noch nicht eingebrachten Ideen zu sammeln, um über eine sinnvolle Nutzung zu befinden.

Schon der Name »Brauhaus« könnte – in Zusammenarbeit mit regionalen Klein-Brauereien und einem zusätzlichen Gastronom – für touristische Attraktivität sorgen, wenn es:

  • beispielsweise eine spezielle Wolfenbütteler Biersorte, ein spezielles Wolfenbütteler Bier gäbe und dies mit
  • spezieller Wolfenbütteler Küche, u. U. gutbürgerlich, abgerundet würde.

Die Fraktion der AfD kann es sich vorstellen, dass ein Bezug zu Wolfenbüttel, auch gastronomisch, das Stadtleben bereichern und erweitern könnte. Dass dieses nur mit einem finanziellen Engagement der Stadt umsetzbar ist, müsste über eine aus Wirtschaft und Verwaltung und Politik bestehende Runde erörtert werden, in der auch Zielsetzungen und Zielerwartungen aller Seiten abgestimmt werden.

Die Fraktion der AfD wird somit beantragen, diesen »Runden Tisch« zu installieren, um die eigentliche Perle am schönsten Platz der Stadt wieder mit Leben zu füllen.

 

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006