Anzeige


Randalierer treten Sperrschranke an Friedrich-Wilhelm-Straße ab

6. Dezember 2017
Symbolfoto: Anke Donner
Braunschweig. Aus einer Gruppe von drei Personen heraus hat einer von ihnen am Dienstagabend gegen die derzeit zur Sicherung des Weihnachtsmarktes installierte Sperrschranke auf der Friedrich-Wilhelm-Straße Ecke Münzstraße getreten, so dass diese abbrach. Das berichtet die Polizei Braunschweig in ihrer Pressemitteilung.

Anzeige

Ein Zeuge beobachtete den Vorfall demnach gegen 21.20 Uhr und machte von den mutmaßlichen Tätern Fotos, die der Polizei bei der Ermittlung helfen dürften. Der Tatverdächtige trug eine graue Stoffjacke, blaue Jeans und hat helle Haare. Er ist Brillenträger und hatte einen humpelnden Gang. Dieser entfernte sich durch den Durchgang in Richtung Parkhaus Wallstraße, während die beiden anderen zur Leopoldstraße gingen. Hinweise bitte an Polizeikommissariat Mitte, Tel. 0531/476 3115.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006