Polizei rückte mit Großaufgebot zur Hausdurchsuchung an

21. Mai 2019 von
Symbolbild: Anke Donner
Groß Stöckheim. Auf der Suche nach scharfen Schusswaffen durchsuchten zahlreiche Beamte der Polizei am gestrigen Montag ein Objekt im Wolfenbütteler Ortsteil Groß Stöckheim. Das bestätigte die Staatsanwaltschaft Braunschweig auf Anfrage von regionalHeute.de

Im Rahmen eines anderen Verfahrens habe man den Hinweis erhalten, dass in dem durchsuchten Objekt Handfeuerwaffen versteckt sein könnten. Aufgrund von potenziellen Gefahren bei Einsätzen dieser Art sei das Polizeiaufgebot größer ausgefallen. Die Beschuldigten hätten sich bei der Durchsuchungsmaßnahme jedoch kooperativ verhalten und Zutritt gewährt. Fündig wurden die Beamten nicht, so ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Braunschweig.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006