Pflanzgutschein zur Förderung von Biene, Schmetterling und Co.

30. November 2018
v.l.: Bürgermeister Andreas Memmert, Umweltbeauftragte Ute Kabbe und Landtagsvizepräsident Frank Oesterhelweg freuen sich auf viele Bestellungen. Foto: Gemeinde Schladen-Werla
Wolfenbüttel. Fehlt Ihnen noch eine passende Geschenkidee zu Weihnachten oder für die nächste Einladung zum Geburtstag? Wenn Sie noch auf der Suche nach etwas Besonderem sind und einem Gartenfreund eine Freude machen wollen, die Gemeinde Schladen-Werla und der Arbeitskreis Bienen- und Insektenschutz haben einen nicht ganz alltäglichen Tipp.

„Machen Sie mit einem Geschenkgutschein eine besondere Freude und fördern Sie damit gleichzeitig die Artenvielfalt von Insekten wie Bienen, Hummeln und Schmetterlingen in unseren heimischen Gärten.“

Hilfe für Insekten

 
Innerhalb der Gemeinde Schladen-Werla gibt es seit mehreren Jahren einen Arbeitskreis, der sich mit dem dramatischen Rückgang der Insekten- und Artenvielfalt befasst. Der Arbeitskreis wurde von Bürgermeister Andreas Memmert und Landtagsvizepräsident Frank Oesterhelweg vor einigen Jahren auf Anregung aus Imkerkreisen gegründet und ist sehr erfolgreich. So findet zum Beispiel am 1. Februar 2019 der inzwischen 4. Schladener Bienentag statt. Der Rückgang der Insekten macht sich auch in unseren Gärten bemerkbar. Es summt und brummt immer weniger und als Folge davon sind auch immer weniger Singvögel anzutreffen. Um dem entgegenzuwirken hat der Arbeitskreis eine Liste mit bienenfreundlichen Bäumen und Sträuchern zusammengestellt. Die Liste beinhaltet vor allem Gartenpflanzen, die im Spätsommer blühen, nämlich dann, wenn für Insekten absolute Nahrungsknappheit besteht, weil die anderen Pflanzen schon verblüht sind.

Mengenrabatt Insektenbaum

 
Im Rahmen einer Sammelbestellung Anfang März 2019 können private Gartenbesitzer zu besonderen Konditionen die in der Liste aufgeführten Pflanzen bestellen. Wer ein Geschenk sucht, kann in diesem Jahr erstmals einen Gutschein zum Verschenken kaufen. Dem Gutschein liegt die Pflanzenliste bei und der Beschenkte kann sich die Bäume, Sträucher und Stauden aus der Liste aussuchen, die ihm gefallen und die er in seinem Garten anpflanzen möchte. Der Gutscheinbetrag wird bei der Bestellung verrechnet. Die Liste beinhaltet zum Beispiel Sommerflieder, Apfelrose und Hibiscus, aber auch Stauden wie die Riesenmalve – alles Spätblüher. Auch die Immerblühende Mandelweide – ein schnittverträglicher Strauch, der bis in den Oktober hinein blüht, ist aufgelistet. Natürlich darf der Bienenbaum, auch Honigesche genannt, auf der Liste nicht fehlen. Dieser Baum ist ein wahres Blütenwunder und lockt Bienen und andere Insektenarten geradezu magisch an. Bis Ende September, manchmal auch noch länger, bietet er den Insekten ein reichhaltiges Nahrungsangebot. 
 

Gutschein für Weihnachten

Den Gutschein gibt es in zwei Ausführungen: Als Gutschein zu Weihnachten und zeitlos mit einer kleinen Biene. Die Höhe des Gutscheinbetrags kann selbst bestimmt werden. Die Bestell-Liste muss spätestens am 28.02.2019 wieder bei der Gemeinde Schladen-Werla eingegangen sein. Es erfolgt dann die Sammelbestellung und im März wird geliefert. Vielleicht werden die neuen Pflanzen schon im nächsten Spätsommer blühen und so manche Biene wird summend den Weg in den Garten finden.
 
Die Geschenkgutscheine gibt es ab sofort bei der Gemeinde Schladen-Werla, Frau Kabbe, Haus C, Zimmer C 51, Am Weinberg 9, 38315 Schladen. Um telefonische Voranmeldung wird gebeten, Tel. 05335/80165. Auch beim Amt für Tourismus, Pfarrhofstraße 5 in Hornburg sind sie erhältlich.
 
Dem Gutschein liegt noch eine kleine Aufmerksamkeit zum Selbstbehalten oder zum Verschenken bei.
 
 

 

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006