Anzeige


Parkplätze an der Ravensberger Straße: Rat gibt grünes Licht

14. September 2018 von
An der Sporthalle Ravensberger Straße sollen neue Parkplätze entstehen. Foto: Anke Donner
Anzeige
Wolfenbüttel. Der Rat der Stadt Wolfenbüttel hat am Mittwoch beschlossen, dass Jahrgänge der Oberstufe der Henriette-Breymann-Gesamtschule für die Dauer der Bauzeit eines Oberstufen-Neubaus jahrgangsweise in mobilen Unterrichtsräumen auf dem Parkplatz in der Ravensberger Straße untergebracht werden. Zeitgleich sollen Ersatzparkflächen geschaffen werden.

Anzeige

Dies sei in enger Abstimmung mit dem Landkreis Wolfenbüttel entschieden, teilte die Stadtverwaltung am Mittwoch mit. Geplant ist nun, den ersten Jahrgang der Oberstufe der Henriette-Breymann-Gesamtschule im Schuljahr 2018/19 in vorhandenen mobilen Unterrichtsräumen auf dem Gelände des Theodor-Heuss-Gymnasiums unterzubringen. Für die weiteren Schuljahre sollen die Schüler dann in Containern an der Ravensberger Straße unterrichtet werden. 

Grund für diese Entscheidung ist, dass an der Förderschule Teichgarten, an der die Oberstufe angesiedelt werden sollte, nun keine Kapazitäten mehr bietet. Denn anders als anfangs gedacht, soll die Förderschule Lernen nun doch nicht auslaufen, sondern bis zum Jahr 2028 Bestandsschutz haben. 

Die Container sollen auf dem Parkplatz an der Sporthalle in der Ravensberger Straße untergebracht werden. Die dadurch wegfallenden Parkplätze sollen nun an anderer Stelle ersetzt werden. Aufgrund der Anzahl der benötigten mobilen Unterrichtsräume und des damit verbundenen Flächenbedarfs sei ausschließlich der Parkplatz an der Sporthalle geeignet, sind sich sowohl Landkreis als auch der Rat der Stadt einig.

Parkplätze ersetzen

Da die Sporthalle aber auch für größere Veranstaltungen genutzt werde, sei eine Kompensation der wegfallenden Parkflächen im Interesse der Nutzer und der Anwohner zwingend notwendig. Diese Kompensation soll direkt am Schulstandort erfolgen, und zwar entweder auf einem Teil der Grünfläche des Schulgeländes oder alternativ auf der Asphaltfläche des mittleren Schulhofs, falls eine Umsetzung auf der Grünfläche aufgrund der Besonderheit des Baugrunds nicht realisiert werden könne.

Nachdem der Rat der Stadt seine Zustimmung für das Vorhaben erteilt hat, muss nun noch der Kreistag in seiner Sitzung am 17. September dem Vorschlag folgen. 

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006