Nach stars@ndr2: Das sind die nächsten Highlights in Wolfenbüttel

13. August 2019 von
Das Publikum bei stars@ndr2 zeigte sich auch dieses Jahr wieder begeistert. Und auch wenn das Festival vorüber ist, in Wolfenbüttel stehen noch ein paar Programm-Highlights im Kalender. Foto: Werner Heise
Wolfenbüttel. Das Mega-Event stars@ndr2 mit seinen mehr als 36.000 Zuschauern ist vorbei, doch viele weitere Veranstaltungs-Highlights in der Lessingstadt Wolfenbüttel stehen bereits vor der Tür. Hier geben wir einen Ausblick auf das was folgt:

Einweihung Schlossplatz

Bereits an diesem Wochenende, 17. und 18. August, erwarten die Wolfenbütteler die Einweihungs-Feierlichkeiten zum neuen Schlossplatz. Bei Musik, Wein, gastronomischen Leckerbissen und einer Feuershow lässt es sich noch einmal gemütlich im neu geschaffenen Ambiente zusammenkommen.

Schlossplatz endlich fertig: Großes Weinfest zur Einweihung

Altstadtflohmarkt mit verkaufsoffenem Sonntag

Am 1. September lockt dann der Altstadtflohmarkt in die Wolfenbütteler Innenstadt. Von 11 bis 18 Uhr ist Bummeln, Stöbern und Feilschen angesagt. Die Verkaufsfläche erstreckt sich vom Stadtmarkt über die Krambuden, die Lange Herzogstraße und die Okerstraße. Ab 13 Uhr öffnen zudem die Geschäfte und versprechen einmalige Sonderangebote. Und auch hier verspricht das Veranstaltungsmanagement der Stadt nicht nur ein musikalisches Begleitprogramm.

Eurotreff – Internationales Chorfestival

Das traditionelle Eröffnungskonzert in der Lindenhalle gehört zu den besonderen Momenten des Eurotreffs. Archivfoto: Jan Borner

Rund 800 Kinder und Jugendliche aus den verschiedensten Ländern versammeln sich vom 11. bis zum 15. September beim Eurotreff in Wolfenbüttel, um gemeinsam zu musizieren. Das internationale Festival für Kinder-, Mädchen- und Jugendchöre findet bereits zum 19. Mal statt. Zahlreiche Konzerte können dann wieder kostenfrei besucht werden.

Theaterfest zur Spielzeiteröffnung

Mit einem großen Fest startet das Lessingtheater am 14. September in die neue Spielzeit. Theater- und Kulturfans aller Generationen sind eingeladen den Beginn eines reich gefüllten Theaterjahres zu feiern. Walk-Acts, die die Lachmuskeln strapazieren, Akrobatik, die den Atem stocken lässt und Musik, die die Seele streichelt: Das Programm ist vielversprechend. Die beliebten Masken- und Requisitenwerkstätten sind ebenso wieder dabei, wie der »Photobob«, in dem skurrile Erinnerungsbilder geschossen werden können. Ganz neu in diesem Jahr: Die »SINGBAR mobil«. Bei der man seiner Stimme freien Lauf beim gemeinsamen Singen in der Gruppe geben kann.

Kulturnacht

Bereits zum 10. Mal lockt die Wolfenbütteler Kulturnacht am 21. September auf die Straßen Wolfenbüttels. An rund 50 Orten präsentiert sich dann wieder die Vielfältigkeit der Kultur und lädt zur Unterhaltung ein.

Weihnachtsmarkt

Und so schnell ist das Jahr auch fast schon wieder vorüber. Am 26. November beginnt der Wolfenbütteler Weihnachtsmarkt.

Medienpartner

Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 05331 / 900 4146
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006