Nach Ärger in der „Alten Schule“: Ortsrat erhöht Nutzungsgebühr

27. August 2016 von
"Alte Schule" in Fümmelse. Foto: Max Förster

Fümmelse. Da es in der Vergangenheit oft zu Fehlverhalten in der Alten- und Jugendbegegnungsstätte „Alte Schule“ gekommen sei, hat der Ortsrat in seiner jüngsten Sitzung entschieden, dass in der entsprechenden Benutzungsordnung der Begegnungsstätte einige Punkte geändert werden.

Seit Inkrafttreten der Benutzungsordnung 1992 wurde keine Änderung vorgenommen. In der Vergangenheit soll es allerdings häufiger zu einem Fehlverhalten der Nutzer gekommen sein. So habe man beispielsweise die Örtlichkeiten und Räume verunreinigt zurückgelassen, diverse Schäden verursacht oder Endreinigungen nicht vorgenommen. Dies habe folglich zu einem Mehraufwand für die zuständige Betreuerin geführt, die das Objekt wieder säubern und aufräumen musste. Bereits am 1. Juni habe man eine entsprechende Änderung der Benutzungsordnung angeregt. Nun sollen mehrere Veränderungen vorgenommen werden. So soll beispielsweise die Nutzungsgebühr auf 100 Euro pro Tag angehoben werden. Zusätzlich soll zur Abdeckung der Kosten für die Nichteinhaltung der Benutzungsordnung eine Kaution von 100 Euro pro Vermietung erhoben werden. Die Änderungen treten mit Wirkung vom 1. September 2016 in Kraft.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006