Mitarbeiterinnen im Schloß Schliestedt bildeten sich weiter

1. Dezember 2018
Diana Klein bei der Übergabe des Blumenpräsents. Foto: Schloß Schliestedt
Schliestedt. Auf einen erfolgreichen Weiterbildungsabschluss zur Palliativ-Fachkraft können jetzt Laura-Eileen Körner und Diana Klein stolz sein. Das berichtet Sabine Resch-Hoppstock in einer Pressemitteilung.

Beide seien mehrjährig beschäftigte examinierte Altenpflegerinnen in der Seniorenbetreuung Schloß Schliestedt und hätten jetzt noch einmal die Schulbank gedrückt. Die Begleitung unheilbar kranker Menschen, die sich in der letzten Lebensphase befinden, stelle besondere Anforderungen an die Pflegekräfte. Ohne persönliche Reflexion und die Auseinandersetzung mit der eigenen Endlichkeit sei die Pflege und Betreuung von Personen in diesem Stadium nicht komplett. Gerade jüngere Menschen, wie die beiden Kolleginnen, seien von diesem persönlichen Lebenshorizont noch weit entfernt. „Umso mehr gilt Diana Klein und Laura-Eileen Körner die Hochachtung im Kollegen- und Bekanntenkreis sowie durch ihren Arbeitgeber dafür, dass sie sich genau zu diesem Thema fort- und weitergebildet haben“, berichtet Resch-Hoppstock. Finanzierung und Freistellung seien von Seniorenbetreuung Schloß Schliestedt getragen worden. Der Arbeitgeber freue sich über die weitere Ergänzung der in der Einrichtung tätigen Fachkräfte mit spezifischer Weiterbildung, um den dort lebenden alten Menschen in allen Lebenslagen individuell gerecht werden zu können. Zur bestandenen Prüfung erhielten Diana Klein und Laura Eileen Körner jeweils ein Blumenpräsent, dass sie im Kreise ihrer Kollegen und der Bewohner entgegennahmen.

Laura-Eileen Körner bekamen ebenfalls Blumen.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006