MIT Braunschweig: Sabine Kleinke zur Landesvorsitzenden gewählt

28. März 2019
Von links: Andreas Sobotta, Timo Dutko, Jens-Peter Drube, Jan-Tobias Hackenberg, Holger Bormann, Sabine Kleinke, Tim Faustmann, Antoinette von Gronefeld und Deniz Demirci. Foto: Tilo Geipel
Region. Sabine Kleinke heißt die Landesvorsitzende der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) der CDU Braunschweig für die nächsten zwei Jahre. Sie wurde kürzlich im Wilhelm5 in Braunschweig mit einhundert Prozent der abgegebenen gültigen Stimmen in dieses Amt wiedergewählt, so der MIT Kreisverband Wolfenbüttel in einer Pressemitteilung.

Der Landesverband der MIT-Braunschweig ist der übergeordnete Gebietsverband der MIT-Kreisverbände Braunschweig, Goslar, Helmstedt, Peine, Salzgitter und Wolfenbüttel. Er vertrete nahezu 500 Mittelständler und weitere wirtschaftspolitisch Interessierte.

Der jetzige Landesvorstand bestehe neben der Vorsitzenden aus Holger Bormann (Wolfenbüttel), Deniz Demirci (Braunschweig) und Tim Faustmann als stellvertretenden Vorsitzenden. Jan-Tobias Hackenberg sei zum Landespressesprecher gewählt worden. Jens Peter Drube und Timo Dutko (beide Braunschweig) komplettieren als Beisitzer den Vorstand. Der Landesmittelstandstag habe Holger Bormann für eine Kandidatur zum stellvertretenden MIT-Landesvorsitz der Niedersachsen-MIT gewählt und Deniz Demirci für eine erneute Kandidatur in den erweiterten niedersächsischen Landesvorstand. Sabine Kleinke solle erstmals für den Bundesvorstand der MIT Deutschlands kandidieren.

Die Wahlen und Nominierungen habe der Hauptgeschäftsführer der Niedersachsen-MIT, Andreas Sobotta aus Hannover, geleitet. Die MIT im Landesverband Braunschweig habe sich zum Ziel gesetzt, sich intensiv für die Belange der kleinen und mittleren Unternehmen einzusetzen. In den kommenden zwei Jahren wolle sich der Landesvorstand intensiv um die Stärkung der Kreisgliederungen in Helmstedt, Goslar und Salzgitter kümmern.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006