Anzeige


Marcus Bosse: Steigerungspotential als Tourismusregion

9. August 2018 von
Ein gut ausgebautes und beschildertes Radwegenetz gehört zu den Aspekten, bei denen Bosse noch Ausbaupotenzial sieht. Foto: Alexander Panknin / SPD
Region. Andere Länder, andere Sitten - beim Reisen erwartet einen oft die eine oder andere lokale Besonderheit. Und nun, wo die Hauptreisezeit sich ihrem Ende nähert, kehren auch viele Politiker wie der Landtagsabgeordnete Marcus Bosse aus dem Urlaub zurück. regionalHeute.de fragte nach, ob er auch Ideen im Gepäck hat, die er hier gern umsetzen würde.

Anzeige

Bosse verbrachte seinen Urlaub zum wiederholten Male in Österreich und auch wenn er der konservativen Bundesregierung kritisch gegenüberstehe, fand er auf Gemeindeebene einiges vor, was auch die Region Braunschweig als Tourismusregion voranbringen würde. So hätte die Gemeinde durch Sponsoren einen Ladepunkt eingerichtet, der durch Solarenergie gespeist werde. „Dort können Handys, E-Bikes und auch Elektroautos gratis geladen werden“, berichtet der Politiker. Zusätzlich sei der Ladepunkt mobil und könne dementsprechend an verschiedenen Orten positioniert werden.

Ausserdem überzeuge die Region durch eine sehr gute Beschilderung von zum Beispiel Jogging- oder Mountainbikestrecken. Auch gute Fahrradwege an fast allen Straßen zeichneten die Region Finkenstein in Kärnten besonders aus.

„Unsere Region ist ebenfalls eine Tourismusregion, jedoch gibt es durchaus noch in einigen Punkten Verbesserungsbedarf“, fasst Bosse seine Eindrücke aus dem Urlaub zusammen.

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006