Anzeige


LKW-Verbot: Parkplatz am Oderwald soll beschrankt werden

7. August 2018 von
Die Reinigung des Parkplatzes zeige sich jüngst „zunehmend aufwändig". Foto: Nick Wenkel
Wolfenbüttel. Zahlreiche Verschmutzen geben der Stadt zum Anlass über ein mögliches Halteverbot für LKW, Lieferwagen und Wohnmobile auf dem Parkplatz am Oderwald zu diskutieren. Dies geht aus einer aktuellen Vorlage des Bauausschusses hervor, der sich am kommenden Dienstag berät.

Anzeige

Bereits im April 2013 wurde die Übernahme der betrieblichen Unterhaltungslast für den Parkbereich durch die Stadt Wolfenbüttel beschlossen, da der Bereich laut der niedersächsischen Straßenbauverwaltung (SBV) überwiegend durch regionalen Tourismus benutzt werde. Doch die städtische Unterhaltungsleistung in Form von regelmäßigen Reinigungen würde sich in der Vergangenheit immer wieder als schwierig gestalten. „Da der Gesamtparkplatz keine sanitären Anlagen aufweist, werden Parkplatz und angrenzende Flächen entsprechend verschmutzt“, heißt es in der Beschlussvorlage. Gerade der Ostparkplatz werde laut Stadt vorwiegend von LKW, Liefer- und Wohnwagen in Anspruch genommen, da der westliche Teil vergleichsweise schwierig anzufahren sei.

Stadt soll Parkplatz übernehmen

Da es immer wieder zu größerer Verschmutzung des östlichen Bereichs komme, schlägt die Verwaltung daher nun vor am Parkplatz eine Schrankenanlage zu installieren. Die SBV würde für die Baumaßnahme die Kostenträgerschaft übernehmen, sofern die Stadt Wolfenbüttel im Gegenzug der Übernahme des Gesamtparkplatzes zustimmt. Der Wert der Fläche wird auf 200.000 Euro geschätzt. In der Bauausschusssitzung am 14. August soll über eine Beschlussempfehlung abgestimmt werden, ehe der Verwaltungsausschuss in seiner kommenden Sitzung darüber endgültig entscheidet.

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006