Anzeige


Letzte Blutspende des Jahres im Solferino

13. Dezember 2017
Am 19. Dezember kann noch einmal Blut im Solferino gespendet werden. Symbolfoto:
Wolfenbüttel. Am Dienstag 19. Dezember kann im Solferino, Am Exer 17, Blut gespendet werden. In der Zeit von 15:30 bis 19:30 Uhr findet die letzte Blutspende in diesem Jahr in Wolfenbüttel statt. Etwa 20 Tage nach der Blutspende werden Erstspendern der Unfallhilfe- und Blutspendepass mit der Blutgruppe zugestellt.

Anzeige

Im Anschluss an die Blutspende bedienen Sie sich bitte an einem leckeren Büfett. Jeder Blutspender erhält vom Blutspendedienst Springe ein kleines Schoko-Dankeschön, die Erstspender bekommen zusätzlich ein kleines Präsent.
Da Blut nur begrenzt haltbar und nicht zu ersetzen ist, treffen Sie die Entscheidung Blut zu spenden, um damit uneigennützig anderen Menschen mit lebensbedrohlichen Verletzungen oder Erkrankungen zu helfen. Gerade vor den Feiertagen werden Blutkonserven knapp, da nicht ausreichend Spender zu den Spendeterminen kommen, daher ist jede Blutspende wichtig.

Spenden kann jeder gesunde Mensch ab einem Alter von 18 bis zu 72 Jahren, der anwesende Arzt entscheidet über die Spendefähigkeit. Frauen können bis zu viermal, Männer bis zu sechsmal innerhalb von 12 Monaten Blut spenden. Zwischen zwei Blutspenden muss ein Abstand von mindestens 8 Wochen liegen. Bitte bringen Sie Ihren Personalausweis mit. Blutspenden lohnt sich auf jeden Fall!

Medienpartner
Anzeigen

Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006