Landesmeisterschaft für BlueLiner Frauenteam – Anke Meinberg, Daniele Albrecht, und Erika Staebe sind Marathon-Landesmeister

10. Mai 2013
Das BlueLiner-Trio mit: v. l. Daniela Albrecht, Erika Staebe und Anke Meinberg freuen sich über die gemeinsame Landesmeisterschaft im Marathonlauf. Foto: privat

Die Marathonluft brannte beim Hannover-Marathon am letzten Wochenende für die Wolfenbütteler BlueLiner. Wie in den letzten Jahren wurde es schlagartig sommerlich warm vor dem alten Rathaus in Hannover. Pünktlich um neun Uhr wurden die Marathonteilnehmer auf die 42,195 Kilometer lange Laufstrecke geschickt. Im Rahmen des Marathons wurden die Landesmeisterschaften des Niedersächsischen Leichtathletik Verbandes (NLV) ausgetragen.

Daniela Albrecht (W35), hoch motiviert, wollte eine neue persönliche Marathonbestzeit laufen, wollte einen Podestplatz. Die BlueLinerin merkte jedoch bald, dass die plötzliche Wärme keine Bestzeit zulässt. Die Uhren blieben für Albrecht bei 3:38:28 Stunden stehen. Das bedeutete Platz Zwei in ihrer Altersklasse. Erika Stäbe (W50) lief ein gleichmäßiges Rennen. Die Mittagshitze ignorierte die 190 cm große Frau einfach. In Ziel konnte Staebe sich über den dritten Platz und der Zeit von 3:58:24 Stunden freuen.

Die Ausdauerspezialistin Anke Meinberg hatte große Probleme mit der Wärme. „Ich bin nur durchgelaufen, weil ich unbedingt den Mannschaftserfolg sicherstellen wollte“. Mit ihrem zweiten Platz in der W55, und der Zeit von 4:13:53 Stunden sicherte Meinberg die Meisterschaft damit nach hinten ab. Der Mannschaftserfolg der Frauen ist der erste große Titel für eine Frauenmannschaft der BlueLiner.

Bei den Männern starteten im Marathon Ernst Riemann (M55) und Friedrich-Wilhelm Schneider. Beide Läufer beklagten ebenfalls die große Wärme in den Straßen der Stadt. Riemann lief mit 3:21:16 Stunden auf den sechsten Platz. Schneider (M65) belegte mit 4:43:52 Stunden den vierten Platz seiner Altersklasse.

Im Halbmarathon starteten weitere sieben Wolfenbütteler. Schnellster und bester BlueLiner war mit 1:21:55 h, Matthias Thiede (M35) auf Platz sieben. Thiede nutzte den Halbmarathon als Tempolauf für seinen ersten 100-Kilometerlauf im Juni in Biel (Schweiz).

Weitere Ergebnisse im Halmmarathon:

Klaus Ahrens (M35) 1:27:37 h/Platz 20,
Jan-Patrik Begoihn (M30), 1:28:16h/Platz 19,
Heiko Wiedemann (M45), 1:30:29h/Platz 27,
Karsten Plehn (M45), 1:31:46h/Platz 30,
André Jeschke (M40), 1:43:55h/Platz 51,
Oliver Welnitz (M45), 1:50:39h/Platz199.

Renate Braukmeier, Sabine Klapschinski, Ulrike Verhoef und Alf Böhme bildeten zusammen eine Marathonstaffel. Das Quartett musste auf unterschiedlich langen Laufstrecken den „Staffelstab“ auf der Marathondistanz in das Ziel am Rathausplatz tragen. Mit einer Endzeit von 3:54:19 Stunden belegten die BlueLiner des 77.Platz.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006