Anzeige


Kulturvermittlungspreis: Verleihung nur noch alle drei Jahre?

8. Juni 2018 von
Der Kulturvermittlungspreis soll nur noch alle drei Jahre verliehen werden. Foto: Anke Donner
Wolfenbüttel. Im April teilte die Verwaltung mit, dass die Zahl der Bewerbungen für den Kulturvermittlungspreis deutlich gesunken sei. Innerhalb der Fraktionen habe man sich daher nun Gedanken gemacht, wie man den Preis entsprechend optimieren könnte. Im gestrigen Kulturausschuss wurde dabei deutlich: Die Preisverleihung soll nur noch alle drei Jahre erfolgen.

Anzeige

Doch nicht nur über den Turnus sollten sich die Fraktionen Gedanken machen, sondern auch über eine mögliche Vergrößerung des Einzugsbereichs. Bislang können Einzelpersonen, Kulturvermittler, Gruppen, Vereine sowie Kultur- und Bildungsinstitutionen nämlich ausschließlich aus Stadt und Landkreis Wolfenbüttel teilnehmen. Ausschussvorsitzende Ulrike Krause (Bündnis 90/Die Grünen) unterstützt diese Idee. „Unser Vorschlag ist, dass wir den Intervall ausdehnen, gleichzeitig aber auch den Radius“, betonte Krause stellvertretend für ihre Fraktion.

Nun ist die Verwaltung gefragt

Ulrike Krause. Foto: Sophie Gittermann

Über den neuen Turnus waren sich alle Fraktionen einig, über die Erweiterung des Einzugsbereichs allerdings nicht. Rudolf Ordon, FDP-Ratsfraktionsvorsitzender, steht dem eher kritisch gegenüber und rät dazu, sich weiterhin auf Wolfenbüttel zu beschränken. Die Verleihung nur alle drei Jahre stattfinden zu lassen, hält er indes für sinnvoll.

Bürgermeister Thomas Pink kündigt anschließend an, dass man sich innerhalb der Verwaltung nun Gedanken machen werde, wie das Angebot letztlich aussehen soll. Anschließend soll es im Ausschuss zur Aussprache kommen.

Lesen Sie auch:

Kulturvermittlungspreis: Zahl der Bewerber hat sich halbiert

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006