Kreuzungs-Crash: Ein Verletzter – Ölspur „breit gefahren“

20. Januar 2019
Die Autos mussten abgeschleppt werden. Fotos: Feuerwehr Schöppenstedt
Schöppenstedt. Die Feuerwehr Schöppenstedt wurde am heutigen Sonntag um 11:40 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Kreuzung Bahnhofstraße/Stobenstraße gerufen. Ein Huyndai Kleinwagen und eine Mercedes-Benz E-Klasse waren zusammengestoßen. Das berichtet die Feuerwehr Schöppenstedt.

Dabei wurde ein Fahrer verletzt und musste mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Die Kreuzung Bahnhofstraße/Stobenstraße wurde für rund anderthalb Stunden voll gesperrt. Beide Fahrzeuge wurden so schwer beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten.

Die Aufräumarbeiten hätten wesentlich verkürzt werden können wenn andere Verkehrsteilnehmer, die vor Eintreffen der Einsatzkräfte an der Unfallstelle waren, nicht an den verunfallten Fahrzeugen hätten vorbei fahren müssen. „Weil die vorbeifahrenden Fahrzeuge allesamt durch die auslaufenden Flüssigkeiten fahren mussten, um vorbei zu kommen, waren wir gezwungen deutlich mehr Zeit und Arbeit zu investieren, um die ausgelaufenen und `breit gefahrenen´ Betriebsstoffe aufzunehmen. Für uns dauerte der Einsatz dadurch rund zwei Stunden“, so Maximilian Umbach von der
Feuerwehr Schöppenstedt.

Medienpartner

Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 05331 / 900 4146
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006