Anzeige

Kinokritik: „Ready Player One“- Ein unvergesslicher Ritt

26. April 2018
regionalHeute.de war wieder im Kino. Wir haben uns "Ready Player One" angeschaut. Foto: Archiv/Alexander Panknin
Wolfenbüttel. Jüngst startete im Cinestar Wolfenbüttel der neue Science-Fiction-Film „Ready Player One". Steven Spielberg nimmt den Kinozuschauer mit auf eine Reise in die virtuelle Realität und lässt Nerd-Herzen höher schlagen. regionalHeute.de hat sich den Film angeschaut und im Anschluss mit den Kinogästen gesprochen.

Als Vorlage galt dabei Ernest Clines Bestseller-Roman zur Virtual Reality-Revolution, der sich zu einem weltweiten Phänomen entwickelt hat und nun von Steven Spielberg für die Leinwand adaptiert wurde. Der Film ist gespickt mit Referenzen an die Pop-Kultur der 80er Jahre. Es wimmelt nur so von Spielfiguren, Anime-Charakteren und Filmhelden aus den 80ern und 90ern – von Lara Croft über Batman zu „Mad Max“ Rockatansky, von „Street Fighter“ Chun-Li über Akira zu den „Mortal Combat“-Drachen. Eins gleich vorab: Diesen Ritt werdet Ihr so schnell nicht vergessen.

Zum Inhalt

Im Jahr 2045 ist die virtuelle Welt OASIS für den Teenager Wade (Tye Sheridan) die einzige Ablenkung von seinem bedrückenden Alltag. Wie Millionen andere User sucht er nach den Easter Eggs, die der OASIS-Erfinder James Halliday (Mark Rylance) hinterlassen hat. Denn vor seinem Tod versteckte der 80er-Jahre-Fan Halliday mehrere Schlüssel in der OASIS. Und wer als erstes alle Schlüssel findet, erbt das 500 Milliarden Vermögen und die Firma des Exzentrikers – und damit die OASIS. Als Wade es endlich schafft, den ersten Schlüssel zu ergattern, erregt er damit aber nicht nur die Aufmerksamkeit der Medien. Nolan Sorrento (Ben Mendelsohn), Oberhaupt das globalen Konzerns IOI, setzt eine ganze Armee an Avataren auf die Jagd nach den Schlüsseln an. Um OASIS zu besitzen, ist Sorrento bereit, alle Regeln zu brechen. Und so ist schon bald das Leben von Wade und seinen Freunden auch in der realen Welt in Gefahr.

Trailer

Kritik

Mit „Ready Player One“ unterstreicht Regisseur Steven Spielberg erneut, warum er zu den Besten seines Berufsfeldes gehört. Sein neuer Science-Ficition-Film nimmt den Kinozuschauer auf eine Reise durch die Zeit mit, die es seit „Zurück in die Zukunft“ so nicht gab – und geht mitten ins popkulturelle Herz. Die Anspielungen und „Easter Eggs“, die netterweise auch Teil der Handlung von „Ready Player One“ sind und nicht nur purer Fan-Service, bringen Nerd-Herzen zum schneller Schlagen. Auch nach dem zehnten Ansehen wird der Zuschauer mit ziemlicher Sicherheit neues Sachen entdecken, die ihm zuvor nicht aufgefallen sind. Die Schauspieler, insbesondere OASIS-Erfinder Mark Rylance (Bridge of Spies) und Bösewicht Ben Mendelsohn (Rogue One) überzeugen und geben dem Film die nötige Tiefe. Außerdem können sich Kinozuschauer auf einige Überraschungsmomente und eine liebevolle Botschaft freuen, ebenso wie auf einen bombastischen Soundtrack. Die Kinozuschauer waren sich einig: Ein durchweg grandioser Film!

Was andere Kinobesucher von „Ready Player One“ halten und ob sie den Film empfehlen, hören Sie im folgenden Podcast:

5 von 5 regionalHeute.de-Punkten

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006