Jahreshauptdienstversammlung vom Fachzug DekonMess

15. April 2019
Von links: Hendrik Laabs, Eike Hoppmann, Julius Ebers, Sascha Remmer, Stefan Hanne, Zugführer Hans-Otto Steckhahn und Kreisbrandmeister Tobias Thurau. Foto: Stadtfeuerwehrpresseteam Wolfenbüttel
Fümmelse. Am Samstag, 13. April lud der Fachzug DekonMess des Landkreises Wolfenbüttel zur Jahreshauptdienstversammlung in das Feuerwehrhaus in Fümmelse ein. Der Einheitsführer Hans-Otto Steckhahn konnte neben 29 Zugmitgliedern auch Führungskräfte der Feuerwehren Wittmar und Apelnstedt sowie Kreisbrandmeister Tobias Thurau begrüßen. Dies teilt das Stadtfeuerwehrpresseteam Wolfenbüttel mit.

Die Einheit setze sich aus Ortsfeuerwehren und Mitgliedern von Ortsfeuerwehren des ganzen Landkreises zusammen. Gemeinsam wäre das vergangene Jahr reflektiert worden. Die Einheit führe interessante und sehr umfangreiche Zugdienste durch. Mit Einsätzen innerhalb des Landkreises, der theoretischen und praktischen Aus- und Fortbildung im Bereich Führungsdienst, Spüren und Messen sowie Dekontamination, den Technischen Diensten, Einsatzübungen mit A-B-C Lagen und der jährlichen gemeinsamen Übung mit dem ABC-Zug Braunschweig wären im Jahr 2018 insgesamt 1388 Dienststunden geleistet worden. Im Vergleich zum Vorjahr, hier hatte der Fachzug 833 Stunden durchgeführt, habe eine Steigerung um 555 Stunden stattgefunden.

Beförderungen

Befördert worden wären Hendrik Laabs und Eike Hoppmann zum Löschmeister, Julius Ebers zum Oberlöschmeister, Sascha Remmer zum Hauptlöschmeister sowie Stefan Hanne zum Brandmeister. Im Anschluss habe Tobias Thurau umfassend von der Umstellung des Gefahrgutkonzeptes im Einsatzgebiet des Landkreises berichtet. Zum Ende der Versammlung hätte Einheitsführer Hans-Otto Steckhahn allen Zugmitgliedern für die geleistete Arbeit und die stete Einsatzbereitschaft gedankt.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006