Jägermeisterstraße 17: Warum ist das leere Wohnhaus abgesperrt?

17. Mai 2019 von
Das Haus in der Jägermeisterstraße wurde mit Absperrband eingezäunt. Foto: Werner Heise
Wolfenbüttel. Tut sich etwas in der Jägermeisterstraße 17? Das leerstehende Mehrfamilienhaus, das von der Baugenossenschaft Wiederaufbau an Jägermeister verkauft wurde, ist derzeit mit einem Absperrband trassiert. Steht etwa der Abriss unmittelbar bevor? regionalHeute.de ging der Sache nach.

Sowohl die Wiederaufbau als auch Jägermeister bestätigen, dass die Immobilie seit Anfang April den Besitzer gewechselt hat. „Was hier genau entsteht ist noch nicht ganz sicher“, erzählt Andreas Lehmann, Leiter Public Relations der Mast-Jägermeister SE, im Gespräch mit regionalHeute.de. Dass das Haus abgerissen wird, sei sehr wahrscheinlich, doch noch nicht jetzt, so Lehmann. Die Absperrung habe noch die Wiederaufbau angebracht, um das komplett entmietete Gebäude besser entrümpeln zu können. Das letzte Inventar sei einfach aus dem Fenster in die Container geworfen worden. Dafür musste das Grundstück natürlich abgesichert werden.

Vermutlich werde das Haus aber noch in diesem Jahr abgerissen, so Lehmann weiter. Die Planungen laufen derzeit noch. Die Anwohner würden über den laufenden Prozess regelmäßig informiert, betont der Unternehmenssprecher. Man lege Wert auf eine gute Nachbarschaft.

Lesen Sie auch:

Jägermeister kauft Wohnungen der Wiederaufbau

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006