Inhaftierte der JVA sind Niedersachsen-Meister im Fußball

12. Juli 2019
Das Team der JVA Wolfenbüttel holte den Titel. Fotos: Andreas Rehr
Rosdorf. Am vergangenen Wochenende fand in der JVA Rosdorf bei Göttingen die diesjährige Niedersachsen-Meisterschaft im Fußball der Inhaftierten statt. Die JVA Wolfenbüttel nahm mit 17 Gefangenen hieran teil und holte am Ende den Titel. Das berichtet die Justizvollzugsanstalt Wolfenbüttel.

Als verantwortlicher Sportübungsleiter und Trainer der Gefangenenauswahl war Herr Rehr dabei. In zwei Vorrundengruppen wurden die Halbfinalisten ausgespielt. Wolfenbüttel war mit der JVA Lingen und der JVA Uelzen in einer Gruppe. In der anderen Gruppe waren die Justizvollzugsanstalten Oldenburg, Hannover und Rosdorf. In zwei spannenden Vorrundenspielen belegte die JVA Wolfenbüttel den zweiten Platz in der Gruppe.

Im Halbfinale gegen den Gruppenersten der anderen Gruppe wartete dann die JVA Rosdorf. Wolfenbüttel setzte sich mit 2:0 durch und stand erstmalig nach 30 Jahren im Finale. Finalgegner war erneut, wie in der Vorrunde die JVA Lingen die die letzten Jahre Dauermeister wurde. In einem ausgeglichenen Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten nutzte die Wolfenbütteler Mannschaft einen Konter und schoss vier Minuten vor Ende das vielumjubelte 1:0.

Die Abwehr hielt stand

Die letzten Minuten rannte Lingen an und versuchte den Ausgleich zu erzielen, jedoch war immer ein Bein der Abwehrspieler dazwischen. Nach Abpfiff war der Jubel groß, gewann doch die Wolfenbütteler Auswahl erstmalig den Meistertitel. Die Auswahl der JVA Wolfenbüttel steht auch als Gastgeber für Mannschaften aus der Region für Test- und Freundschaftsspiele zur Verfügung. Ansprechpartner JVA Wolfenbüttel Abt. Sport: Andreas Rehr 0170-7776265.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006