Heimatbuch 2019 zeigt „Haus & Hof“ im Wandel der Zeit

28. November 2018
Das Heimatbuch wurde vor über 80 Gästen vorgestellt. Mit dabei (v.l.): Klaus Kämpfe-Burghardt (Kulturhaus), Hartwig Thies (Die Zeitnabe), Landrätin Christiana Steinbrügge, Andreas Bätker (Verein zur Erhaltung der Dettumer Windmühle) sowie das Redaktionsteam des Heimatbuches Meike Buck, Ruth Fischer und Beate Kosfeld vom Bildungszentrum. Foto: Landkreis Wolfenbüttel
Wolfenbüttel. „Haus & Hof“ – diese beiden Begriffe geben den thematischen Rahmen für die über 30 Autorenbeiträge im Heimatbuch 2019. Am vergangenen Montag wurde es im Dettumer Dorfgemeinschaftshaus, dem „Beeke Hus“, vor über 80 Gästen vorgestellt. Das gab der Landkreis Wolfenbüttel in einer Pressemitteilung bekannt.

In den Artikeln und Bilderstrecken wagen die Autorinnen und Autoren einen weitschweifenden aber auch nachdenklichen Blick über den Wandel des Lebens im ländlichen Raum. Das Heimatbuch 2019 ist in Kürze im örtlichen Buchhandel für sechs Euro erhältlich.

„Wohnen, Wirtschaften und Leben fielen früher auf dem Lande zusammen. Seit der Industrialisierung aber hat sich das Arbeitsleben erheblich verändert. Heute hat der Landkreis Wolfenbüttel eine der höchsten Auspendlerquoten in Niedersachsen, die großen Arbeitgeber sind in den städtischen Oberzentren der Region zu finden. Trotzdem ist der ländliche Raum ein Sehnsuchtsort geblieben“, erklärte Landrätin Christiana Steinbrügge in ihrer Begrüßung. Der ländliche Raum stehe für ein ausgeprägtes Zusammengehörigkeitsgefühl und schaffe Identität, so Steinbrügge.

Altes Atelier als zukünftiger Veranstaltungsort

Vor der feierlichen Vorstellung des Heimatbuches erlebten die Gäste einen spannenden Kulturspaziergang in Dettum. Sie besichtigten die Bockwindmühle, durch die der Mühlenvereinsvorsitzende Andreas Bätker führte. Durch eine Förderung der Stiftung Zukunftsfonds Asse konnte der Mühlenverein die Windmühle aufwändig sanieren und auch für zukünftige Generationen erhalten. Klaus Kämpfe-Burghardt führte in das Projekt „Kulturhaus“ ein. Da geht es um den Nachlass des Künstlers Günter Kämpfe, der Skulpturen fertigte. Kämpfes altes Atelier könnte ein zukünftiger Veranstaltungsort für Dettum und die Region werden. Hartwig Thies öffnete den Besucherinnen und Besuchern Tür und Tor seines privaten Museums „Zeitnabe“, das Alltägliches und Kurioses aus vergangenen Zeiten zeigt.

Orte des früheren Lebens und Arbeitens sind heute wichtige Kulturorte für die Menschen im Landkreis Wolfenbüttel. Wie wichtig es ist, das kulturelle Erbe der Region zu bewahren, zeigt auch das Heimatbuch 2019. Yvonne Salzmann gibt mit ihren liebevollen Fotoportraits einen Überblick über die Heimatstuben und kleineren Museen im Landkreis Wolfenbüttel.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006