HAB: Nachruf auf Elfriede Abbe – Stiftung erinnert an Wolfenbütteler Kreismaurermeister

17. April 2013

Am 31. Dezember 2012 verstarb Elfriede Abbe, international anerkannte Bildhauerin, Graphikerin und Illustratorin, in Vermont, USA. Frau Abbe rief 1997 die Dauer-Gedächtnis-Stiftung an der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel zur Erinnerung an ihre Mutter Frieda Dauer-Abbe und ihren Großvater Conrad Dauer ins Leben. Frieda Dauer-Abbe (1878-1957) war Pianistin, ihr Vater Conrad Dauer (1850-1939) war Kreismaurermeister in Wolfenbüttel. Auf ihn gehen zahlreiche bedeutende Bauten in Braunschweig und Wolfenbüttel zurück, darunter die Samson-Schule und die Braunschweiger Hauptpost. Zweck der Stiftung ist die finanzielle Förderung von Gedächtniskonzerten in der Herzog August Bibliothek, deren musikalisches Repertoire vor 1914 komponiert wurde.

Elfriede Abbe wurde am 6. Februar 1919 in Washington D.C. als Tochter von Cleveland Abbe Jr. und Frieda Abbe, geborene Dauer, geboren. Sie studierte Bildhauerei bei H.P. Camden und Brenda Putnam und schloss ihr Studium am College of Architecture an der Cornell University im Jahr 1940 ab. Von 1942 bis 1974 war Frau Abbe Illustratorin an der botanischen Fakultät der Cornell University. Ihre Holz- und Bronzeskulpturen befinden sich unter anderem in Sammlungen des Bennington Museums, der Carnegie Mellon University, der McGill University in Montreal, dem Botanischen Garten in New York, der Herzog August Bibliothek in Wolfenbüttel und dem College of the Atlantic in Bar Harbor, Maine, USA. Die Skulptur „The Hunter“ wurde 1939 auf der Weltausstellung in New York gezeigt. Während ihrer langen und produktiven Karriere wurde die Künstlerin mit vielen Preisen geehrt. Sie recherchierte für ihre vielen Publikationen oft in originalen griechischen und lateinischen Texten in den großen Bibliotheken der Welt, darunter in der Bibliothèque Nationale de France und der Bibliothek des Vatikans. Mit Elfriede Abbe verlieren Wolfenbüttel und die Herzog August Bibliothek eine kluge Förderin von Kunst und Kultur.

Das nächste Konzert der Dauer-Gedächtnis-Stiftung mit der Pianistin Viviana Sofronitzky findet am Sonntag, 12. Mai 2013, um 19.00 Uhr in der Augusteerhalle der Bibliotheca Augusta statt. Die von Elfriede Abbe besonders bewunderte Künstlerin spielt Werke von Mozart, Beethoven und Chopin auf ihrem Hammerklavier.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006