Ferienangebote und neue Kurse bei der EFB

19. September 2019
Auch Stricken kann in einem der Kurse gelernt werden. Symbolbild: Pixabay
Wolfenbüttel. Die Herbstferien beginnen demnächst und wer nicht in den Urlaub fährt, kann fröhliche Ferientage in der Evangelischen Familien-Bildungsstätte (EFB) verbringen. Dies teilt die Evangelische Familien-Bildungsstätte in einer Pressemitteilung mit.

Vom 7. bis 11. Oktober treffen sich Grundschulkinder täglich von 8 bis 13 Uhr zum Thema Herbstfeuer.
Erwachsene pilgern am Samstag, 12. Oktober auf dem Jakobsweg in der Region. Auf der Strecke von Alt-Lehndorf nach Köchingen machen die Teilnehmenden Erfahrungen mit dem Pilgern und werden dabei von einer ausgebildeten Pilgerbegleiterin geleitet.

Nach den Ferien am 22. Oktober beginne ein neuer Qigong-Kurs, der Atem-, Bewegungs- und Meditationsübungen verbindet. Jeweils dienstags, 19:15 bis 20:15 würden Bewegungsabfolgen eingeübt, die das Wohlbefinden steigern und für jedes Alter erlernbar sind. „Aufräumen und wieder Ordnung ins Leben bringen“ unter diesem Motto verberge sich ein Kursangebot, das verschiedene Methoden vorstellt, wie man zu Klarheit und Ordnung gelangen könne. Ideen und Vorschläge zum Aufräumen, Ausmisten und Entsorgen werden vermittelt und in der Gruppe, die sich viermal mittwochs 16 bis 18:30 Uhr trifft, könnten Probleme und Hindernisse besprochen und Erfolge gefeiert werden. Der Kurs beginnt am 30. Oktober.

Wer gerne Stricken lernen möchte, könne ab Montag, 28. Oktober, 16:45 bis 18:15 in die EFB kommen. An sieben Nachmittagen könnten Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene gemeinsam lernen, wie man Maschen anschlägt, rechte und linke Maschen zaubert und am Ende ein Schal dabei herauskommt. Anmeldung in der EFB, Dietrich-Bonhoeffer-Straße 1a, Tel.: 05331-802450, efb@lk-bs.de

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006