Anzeige


„Fairtrade“-Rosen zum Weltfrauentag

9. März 2018
v.l. Gleichstellungsbeauftragte Simone Reese und Umweltbeauftragte Martina Münstermann-Kreifels verteilten Fairtrade-Rosen zum Weltfrauentag und informierten über ihre Arbeit. Foto: Stadt Wolfenbüttel
Wolfenbüttel. Mit einer Aktion zum Weltfrauentag hat die Stadt Wolfenbüttel ein weiteres Zeichen auf dem Weg zur Fairtrade-Town gesetzt. Am 8. März erhielten alle Frauen im Rathaus und in den städtischen Kindertagesstätten sowie Besucherinnen des Rathauses eine Rose aus fairem Anbau. Dies teilte die Stadt Wolfenbüttel mit.

Anzeige

Zum Hintergrund: Der Großteil der Schnittblumen und Pflanzen, die bei uns in den Verkauf gelangen, wächst in Ländern des globalen Südens. Fairtrade stärkt die Position der Beschäftigten auf den Plantagen. Die Fairtrade-Standards sind das Werkzeug, um die Entwicklung voranzubringen. Dazu gehören Artenschutz, gerechte Löhne, Versammlungsfreiheit und Umweltkriterien.

Etwa die Hälfte der Beschäftigten sind Frauen. Gerade Frauen profitieren durch die Standards, die feste Arbeitsverträge, Arbeits- und Mutterschutz vorschreiben. Rund 80 % der Rosen werden importiert, gut die Hälfte davon aus Ostafrika. 25 Prozent aller in Deutschland verkauften Rosen tragen bereits ein Fairtrade-Siegel. Mit dem Kauf von zertifizierten Fairtrade-Produkten kann jeder von uns ein Stück zur Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen in den Herkunftsländern beitragen.

Auch Männer wurden am Weltfrauentag nicht vergessen. Sie erhielten Süßigkeiten aus fairen Handel – und Informationen über interne Gleichstellungsarbeit und die Zertifizierung im Rahmen der Kampagne „Fairtrade-Town“.

Medienpartner
Anzeigen

Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006