Anzeige


Evessen sucht Wege zur Mobilität der Zukunft

5. Januar 2018
Das Tumulus-Netzwerk Evessen und das Beratungsbüro merkWATT laden ein. Foto: Archiv
Anzeige

Evessen. Das Tumulus-Netzwerk Evessen und das Beratungsbüro merkWATT laden die Evessser Bevölkerung zu einer öffentlichen Veranstaltung am Dienstag, 9. Januar, ins Dorfhaus ein. Der Titel des Abends, der von 18 bis etwa 21 Uhr dauern wird, lautet „Zukunft der Mobilität in Evessen“.

Anzeige

Im Rahmen des Projekts AUNO DOMO („Autonome Dorfmobilität“) sollen wegweisende Mobilitätsprojekte angestoßen werden, die in den nächsten Monaten im Detail entwickelt sowie praktisch umgesetzt werden.

Evessen ist ein Dorf mit guter Infrastruktur und hoher Lebensqualität am Elmrand. Im „Tumulus-Netzwerk“ machen sich allerdings einige Einwohner bereits seit Längerem Gedanken, was sie jetzt tun müssen, um auch im fortgeschrittenen Alter noch gut in Evessen leben können. Dazu gehört auch die Frage der Mobilität. Die vorhandene Buslinie verbinde Evessen zwar gut mit Braunschweig und Schöppenstedt, kann aber bei Weitem nicht alle Mobilitätsbedürfnisse abdecken. Die dominierenden zahlreichen Autos wiederum verschlingen laut Veranstalter viel Geld, sind umweltbelastend und stehen bei Weitem nicht allen Einwohnern zur Verfügung. Deshalb ist das Tumulus-Netzwerk davon überzeugt, dass alternative Mobilitätskonzepte gefunden werden müssen, bei denen sich die Einwohner Evessens auch selbst aktiv beteiligen.

Der Zeitpunkt, so sagt Tumulus-Netzwerks-Mitglied Hans-Peter Sauer, sei günstig: „Erstens steht Deutschland offenbar am Beginn einer großen Mobilitätswende, und zweitens bietet das Projekt AUNO DOMO Unterstützung bei der Entwicklung von maßgeschneiderten dörflichen Projekten. Also: Jetzt oder nie!“

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006