Erste Bücherzelle Wolfenbüttels offiziell eröffnet

3. Juli 2015 von
Pfarrer Andreas Riekeberg und Eva Birthler vom ökumenischen Familienzentrum eröffnen mit dem ersten gespannten Besucher die Bücherzelle. Fotos: Jan Borner

Wolfenbüttel. Unter strahlend blauem Himmel wurde heute in der Danziger Straße die erste Bücherzelle Wolfenbüttels feierlich eröffnet. Neben den Initiatoren und Sponsoren der Bücherzelle waren auch Bürgermeister Thomas Pink, stellvertretende Bürgermeisterin Katrin Rühland und einige Besucher da, welche die umfunktionierte Telefonzelle schon mit den ersten Büchern befüllten.

Eröffnungsfeier Bücherzelle, Foto: Jan Borner

Heike Mauer, Sängerin der Gruppe „Sandelwood“ unterstützte die feierliche Eröffnung mit einigen Liedern.

„Ich freue mich sehr, dass die Idee der Bücherzelle jetzt umgesetzt wird und ich bin überzeugt, dass es den Bezirk kulturell aufwerten wird“, sagte Thomas Pink kurz vor der feierlichen Eröffnung. Die Idee sei schon seit einigen Jahren auch bei der Stadt im Gespräch gewesen, wurde allerdings erst vor kurzem von Jürgen Kumlehn für zwei Standorte in der Innenstadt in Angriff genommen (RegionalWolfenbüttel.de berichtete). Das ökumenische Familienzentrum aber ist der Stadt mit ihrem Standort in der Danziger Straße noch zuvor gekommen und darf sich jetzt offiziell als erste Minibibliothek Wolfenbüttels bezeichnen. Da die Gäste dazu eingeladen waren schon mal ausrangierte Bücher mitzubringen um der Bücherzelle ihren ersten Inhalt zu geben, entschuldigte sich der Bürgermeister dafür, dass er noch kein Buch mit hatte. Er versprach allerdings, das bald nachzuholen und sagte „Ich bringe auch noch ein Buch aus meinem Bestand vorbei.“

Bücherzelle, Foto: Jan Borner

Zur Ausleihe bereit.

Initiiert wurde das Projekt der Bücherzelle von Eva Birthler vom ökumenischen Familienzentrum, die sich über tatkräftige Unterstützung durch Wolfenbütteler Bürger und verschiedene Betriebe freuen durfte. So unterstützte beispielsweise
der Künstler Michael Wiegand die Bücherzelle mit der Gestaltung von Bücherbildern, die, so Eva Birthler „auf die Glastüre geklebt wurden, damit ältere Menschen, die noch Telefonzellen kennen, nicht reingehen und versuchen zu telefonieren.“ Wolfgang Weigelt und Alexander Ludwig von der Schreinerei „arbor“ waren für den Regaleinbau zuständig, die Lehrer Oliver Ehlers und Stefan Brüning von der Carl-Gotthard-Langhans-Schule haben die Lichtinstallation übernommen und die Projektstudentin Nora Selzer von der OSTFALIA Hochschule begleitete das Projekt.

Die Akazien-Apotheke versorgte außerdem bei der Eröffnung die Gäste mit kostenlosen Getränken, um den Startschuss für die Mini-Bibliothek im Hochformat auch bei den schweißtreibenden Temperaturen genießen zu können.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006