Anzeige


DRK Wolfenbüttel leistete letzten Übungsdienst des Jahres ab

23. November 2017
Im Fahrzeug-Verband erkundeten die DRK-Helfer den Kreis Wolfenbüttel - auf der Suche nach geeigneten Orten für Behandlungsplätze. Fotos: DRK
Wolfenbüttel. Der Einsatzzug des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) Wolfenbüttel hat seinen letzten Übungsdienst des Jahres absolviert. Die ehrenamtlichen Helfer waren dafür mit Fahrzeugen ausgerückt. Die geplante Einrichtung eines Hubschrauberlandeplatzes musste allerdings wetterbedingt ausfallen. Das teilt das DRK mit.

Anzeige

Zunächst erkundeten die Einsatzkräfte im geschlossenen Fahrzeug-Verband Orte für einen Krankenwagen-Halteplatz sowie einen Behandlungsplatz. „Bei Großschadenslagen müssten wir den ortsnah errichten“, erklärt DRK-Zugführer Dirk Jürges.

Zu den Übungsinhalten gehörte das Fahren nach Landkarte. Zudem gab Übungsgestalter Florian Krake regelmäßig Koordinaten durch. Die Helfer mussten mit zusätzlichem Kartenmaterial und Planzeiger arbeiten, um die Standorte zu finden und anzufahren.

Auf Erkundung: Die DRK-Helfer – hier Sven Jacobitz – suchten nach
einem passenden Ort für einen Behandlungsplatz.

Zum Ende des Dienstes sollte ein Hubschrauber-Landeplatz eingerichtet und beleuchtet werden. „Auch solche Situationen wären bei Großschadenslagen oder Katastrophen eine mögliche Aufgabe unserer Einheit, um die Versorgung sicherzustellen“, berichtet Jürges. Über den Landeplatz können dann Güter in das Schadensgebiet geflogen oder betroffene und verletzte Personen evakuiert werden.

Das Wetter verschlechterte sich jedoch im Laufe des Dienstes stark. „Wir mussten die Übung abbrechen. Sonst hätten wir Personen und Material in Gefahr gebracht“, so Jürges. Die Übung werde aber im nächsten Jahr nachgeholt – so der Wunsch der ehrenamtlichen DRK-Einsatzkräfte.

Medienpartner
Anzeigen

Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006