DRK und Volksbank Wolfenbüttel bauen gemeinsam Brücken

19. September 2019
Die "Brückenbauer". Foto: DRK
Wolfenbüttel. Die Beratungs- und Koordinierungsstelle Flüchtlings- und Migrationshilfe des DRK-Kreisverbands Wolfenbüttel freut sich über tatkräftige Unterstützung der Volksbank Wolfenbüttel am 13. Aktionstag „Brücken bauen“. Dies teilt das DRK mit.

Acht Mitarbeiter aus den unterschiedlichsten Abteilungen – von der Kundenberatung bis hin zum Marketing – sägten, hämmerten und pinselten zusammen mit den DRK-Mitarbeiterinnen Charlyn Müller und Aline Gauder sowie Schülern der Sprachschule Baddeckenstedt in der DRK-Werkstatt am Exer.

Die Rotkreuzler und die Banker bauten zusammen zehn Stellwände und fünf Staffeleien für eine Kunstausstellung der Sprachschule im Rahmen der Interkulturellen Woche in der Schule in Baddeckenstedt (Eröffnung am Mittwoch, 25. September, ab 10 Uhr). „Die Bauwerke sollen aber auch nach dieser Veranstaltung weiter zum Einsatz kommen – etwa im Unterricht der Sprachschule“, erzählt Charlyn Müller, die sich um die Baupläne gekümmert hat.

Eine willkommene Abwechslung

„Für uns ist das eine willkommene Abwechslung. Wir kommen vom Schreibtisch weg, können selbst mit anpacken und tun dabei etwas Gutes“, sagt Andreas Jung, Mitarbeiter der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit der Volksbank. Außerdem könne man an dem Aktionstag Kontakte knüpfen, die über Jahre hinweg nicht abreißen. Die Volksbank sei schon seit gut zehn Jahren regelmäßig mit einem Helfer-Team vertreten. „Wir haben einige Heimwerker in unserem Team, sodass wir genug handwerkliches Know-how mitbringen“, erzählt Jung.

Den Aktionstag „Brücken bauen – Unternehmen engagieren sich“ gibt es seit 2003 in der Region Braunschweig. Dabei stellen Unternehmen ihre Mitarbeiter für einen Tag frei, damit sie sich in einem vorab ausgewählten sozialen Projekt engagieren können. Initiator und Koordinator des Tages ist die Bürgerstiftung Braunschweig.

Medienpartner

Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 05331 / 900 4146
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006