Anzeige


Discgolf: Simon Lizotte zum fünften Mal Deutscher Meister ***mit Foto-Galerie***

29. September 2013 von
Die besten Dicgolfer Deutschlands spielten am heutigen Sonnatg das Finale in Wolfenbüttel aus. Fotos: Anke Donner/Thorsten Raedlein

Wolfenbüttel. Vier Tage spielten 117 Teilnehmer der Deutschen Discgolf-Elite in und um Wolfenbüttel die Deutsche Meisterschaft aus (WolfenbüttelHeute.de berichtete). Am heutigen Abend endete das Turnier mit den Final-Spielen. Der neue und alte Deutsche Meister heißt Simon Lizotte.


Anzeige

Eine große Überraschung war der Sieg des Bremer Discgolfers Simon Lizotte nicht. Der Titelverteidiger war der klare Favorit des Turniers.

Trotzdem lieferten sich die vier Open-Finalisten am Nachmittag ein spannendes Finale in Wolfenbüttel. Neun Bahnen im Seeliger Park, auf der Reiterwiese am Harztorwall und am Stadtgraben wurden von den besten Discgolfern Deutschlands bespielt.

Marian Ludwig bei einem seiner Würfe.

Marian Ludwig bei einem seiner Würfe.

Das Finale begann mit dem Stechen zwischen Ralf Hüpper und Jens Erdmann. Beide Spieler hatten nach 99 gespielten Bahnen 289 Würfe. Nur ein Wurf, der so genannte „Close To The Pin“, entschied über den Einzug ins Finale. Wer hier seine Scheibe näher am Korb platzierte, zog in die Endausscheidung. Jens Erdmann konnte das Stechen letztendlich für sich entscheiden und legte seine Scheibe dichter am Korb ab. Für den Kölner Ralf Hüpper reichte es am Ende nur für Platz fünf.

Die Finalrunde startete mit dem ersten Korb im Seeliger Park. Mit 19 Würfen Vorsprung startete der amtierende Deutsche Meister Lizotte ins Finale und konnte über die Runden seinen Vorsprung immer weiter ausbauen.

Nach dem Finalrunden-Start im Seeliger Park ging es weiter zur Reiterwiese am Harztorwall und mit einer Wurf-Runde quer über den Harztorwall hinüber zum Stadtgraben. Dort ließen die Spieler ihre bunten Scheiben über den Stadtgraben fliegen und sorgten mit spektakulären Würfen für großen Jubel unter den zahlreichen Zuschauern. Im Seeliger Park endete das Finale an einem Korb in luftiger Höhe. Nach neun Bahnen und einem spannenden Finale stand der Sieger fest. Mit 26 Würfen durchlief Simon Lizotte den Final-Parcours und siegte mit einer Gesamtwertung von 295 Würfen vor Marian Ludwig (31/318), Christian Plaue (34/319) und Jens Erdmann (31/321) dicht beieinander.

De Bremer Simon Lizotte holte sich zu fünften Mal den Deutschen Meistertitel.

Der Bremer Simon Lizotte holte sich zum fünften Mal den Deutschen Meistertitel.

Stefan Brandes, erster Vorsitzender des ausrichtenden Vereins „TeeTimers Wolfenbüttel“, nahm anschließend die Siegerehrung vor und überreichte die Urkunden und Pokale an die Gewinner. Brandes dankte allen Teilnehmern für ein tolles Turnier

Neben den „Open“ wurden sechs weitere Divisionen (Klassen) ausgetragen. Die Damen-Open entschied Christine Hellstern mit 327 Würfen für sich. Dahinter liegen Katrin Freyberg auf Paltz zwei mit 337 Würfen und Platz drei Ann-Christin Kleimann mit 338 Würfen.

Auch die Wolfenbütteler Discgolfer waren bei den diesjährigen Deutschen Meisterschaften erfolgreich. Marvin Tetzel, TeeTimers Wolfenbüttel holte in der Altersklasse Junior (unter 19 Jahren) den ersten Platz vor Elias Güldenhaupt mit 289 Würfen und Torben Casser mit 291 Würfen.

Der Wolfenbütteler Marvin Tetzel wurde Deutscher Meister der Junioren.

Der Wolfenbütteler Marvin Tetzel wurde Deutscher Meister der Junioren.

Der älteste Discgolfer Deutschlands, Wilhelm Heumann (82), belegte unter den „Legends“ Platz zwei mit 358 Würfen hinter William Kelton mit 322 Würfen.

Für die Dicgolfer gingen aufregende und sportliche Tage zu Ende. Simon Lizotte dankte nach der Siegerehrung den Organisatoren des Turniers und lobte die guten Parcours und die tolle Verpflegung in Wolfenbüttel.

Tolle und sportliche Tage in Wolfenbüttel endeten damit. Die Begeisterung über ein gelungenes Turnier und die professionellen Parcours stand allen Teilnehmern ins Gesicht geschrieben. Auch die Discgolfer sind in Wolfenbüttel zuhause.

Alle Ergebnisse und alle Plätze gibt es hier.

Hier noch der Link zum besten DM-Wurf, den es wohl je gegeben hat.

Medienpartner
Anzeigen

Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006