Dance2u: Über 1.200 Tänzer kommen nach Wolfenbüttel

25. September 2015
Bereits in den Vorjahren war die Veranstaltung "Dance2u" ein Highlight für alle Tanzbegeisterten. Foto/ Archiv: Anke Donner

Wolfenbüttel. Das Dance2u ist ein von der Niedersächsischen Turnerjugend (NTJ) veranstalteter Tanzwettbewerb in den Bereichen Jazz, Modern, HipHop, Street und Video Clip Dance und gehört zu Norddeutschlands größten Tanzwettbewerben.

In diesem Jahr veranstaltet die NTJ diese Veranstaltung zum zweiten Mal in Wolfenbüttel und trägt das Tanzspektakel vom Samstag, 3. bis Sonntag, 4. Oktober 2015 gemeinsam mit der Freiwilligenagentur Jugend- Soziales- Sport e.V. als Ausrichter in der Lindenhalle aus.

Am 3. Oktober finden von 8.30 Uhr bis 19:30 Uhr die Vorrunden statt, am 4. Oktober von 8:30 Uhr bis 15:30 Uhr die Finals. Über 90 Gruppen zeigen ihre Shows. Zuschauer sind herzlich willkommen – der Eintritt beträgt 1 Euro für Schüler/innen und Studierende und 3 Euro für Erwachsene.

Die Tanzgruppen werden ihrem Alter entsprechend in drei Wettbewerbskategorien eingeteilt: Kids, Teens und Adults. Teilnehmen können Tanzgruppen aller Leistungsstufen – auch Einsteiger sind stets willkommen.

Für die Vereinsgruppen geht diese Veranstaltung weit über einen Tanzwettkampf hinaus – sie treffen in den letzten Jahren gewonnene Freunde wieder. Bei gemeinsamen Workshops und anschließender Party steht der Spaß im Vordergrund. Untergebracht werden die jungen Tänzer/innen in umliegenden Sporthallen, was zusätzlich ein kleines Abenteuer verspricht.

Mit über 1.200 Akteuren ist es seit 2006 die größte Veranstaltung in der Lessingstadt. Möglich macht dies auch die Stadt Wolfenbüttel, die dem Dance2u an diesem Wochenende neun Sporthallen zur Verfügung stellt. Die Bäckerei Carsten Richter, die Fleischerei Heine, das Unternehmen Altstadt-Taxi und das italienische Restaurant da Giovanni unterstützen die Veranstaltung.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006