Chor „Luscinia“ ließ Klinikalltag für einen Moment vergessen

14. Dezember 2018
Die jungen Sängerinnen und Sänger des tschechischen Chores „Luscinia“ boten ein einzigartiges musikalisches Hörerlebnis. Foto: Städtisches Klinikum
Wolfenbüttel. Weihnachtliche, besinnliche und fröhliche Klänge schallten jüngst durch das Städtische Klinikum. Zur Freude der Patienten, Besucher und Mitarbeiter gaben die jungen Sängerinnen und Sänger des international bekannten Jugend- und Studentenchors „Luscinia“ aus dem tschechischen Opava ein einstündiges Weihnachtskonzert auf den drei Stockwerken des Klinikums.

Jeweils in den Knotenpunkten der ersten bis dritten Etage präsentierte der Chor ein vielfältiges Repertoire mit klassischen Liedern von Barock bis zur Moderne sowie traditionelle Volksweisen in mehreren Sprachen, berichtet das Städtische Klinikum Wolfenbüttel in einer Pressemitteilung. Viele Patienten nutzten die Möglichkeit, den Klinikalltag für einen Moment zu vergessen, sodass die Flure mit zahlreichen Zuhörern gesäumt waren. Auf Wunsch wurden auch die Türen zu den einzelnen Patientenzimmern geöffnet, sodass wirklich jeder, der wollte, in diesen einzigartigen Hörgenuss kommen konnte.

Der Chor trat nicht zum ersten Mal im Krankenhaus auf: „Wir freuen uns sehr, dass die 45 jungen Leute unter Leitung von Jiri Slovik wieder auf ihrer vorweihnachtlichen Konzerttour hier bei uns Station machen“, sagte Axel Burghardt, Geschäftsführer des Klinikums, im Vorfeld. „Das Konzert ist für uns alle ein schönes Erlebnis und gerade in diesen Tagen vor Weihnachten für die Patienten eine Aufmunterung“, so der Geschäftsführer. Zum Abschluss des Besuchs hielt die Küche um Leiter Georg Hujer noch eine Stärkung für den Chor bereit. Der ließ es sich nicht nehmen, sich mit einem spontanen Ständchen für das leckere Essen zu bedanken.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006